Fr, 15. Dezember 2017

ÖFB-Cup

06.04.2017 09:00

Rapid hauchte sich wieder Leben ein

Mit einem 3:1-Sieg gegen St. Pölten zog Rapid souverän ins Cup-Halbfinale ein. Die Ära von Damir Canadi geht vorerst weiter. Oben im Video sehen Sie, wie Rapid nach dem 2:0 jubelt!

Als Rapids Spieler zum Aufwärmen kamen, "explodierte" der Gästesektor. Wie sonst nur im Europacup. Dort will man hin, daher brüllten die Fans den Kickern Mut zu. Dazu ein Transparent: "Heute zählt nur der Sieg." Es war ja auch mehr als nur ein Cup-Viertelfinale. Rapids letzte Chance. Damir Canadis letzte Chance.

Canadi seelenruhig
Doch der angezählte Trainer ließ sich am 145. Tag seiner Amtszeit nicht anmerken, dass es schon sein letzter sein könnte. Meist seelenruhig verharrte er am Rande seiner Coachingzone, machte sich hin und wieder Notizen. Viel Grund zum Dirigieren hatte er auch nicht. Das grüne Werkl, man glaubte es kaum, es lief von der ersten Sekunde an. Schwab, Szanto und Co. waren präsent, dominant, kämpften, legten den tonnenschweren Rucksack, den Rapid seit Wochen mitschleppt, ab.

Obwohl Canadi erneut sechs gelernte Verteidiger aufbot. Wofür er, wenn es schief gegangen wäre, wohl zerrissen worden wäre. So aber hauchten zwei "Defensive" Rapid wieder Leben ein: Der 19-jährige Wöber mit seinem ersten Profitor für Rapid - kein schlechter Zeitpunkt - mit dem 1:0. Pavelic mit der Entscheidung. Den Assist lieferte Kvilitaia mit seinem ersten Ballkontakt. Ein goldenes Trainer-Händchen. Logisch, dass da auch Canadi erstmals befreit lachte.

Traum von Europa lebt
Der Druck war sehr groß. Umso mehr freut uns der Sieg", atmete Canadi  nach dem 3:1, dem ersten Sieg im Jahr 2017 und den ersten überhaupt auswärts in der Ära Canadi. Am Mittwoch sah Sportchef Bickel keinen Grund, warum die nicht weiter gehen sollte. Wobei das Liga-Duell am Samstag in Ried sicher auch noch entscheiden wird. "Es ist jetzt nicht alles gut, aber auf die Leistung können wir aufbauen", sagte Kapitän Schwab nach der ersten Jubelwelle  seit Dezember (3:1 gegen Ried) mit den Fans. Der Traum von Europa lebt weiter. Am Sonntag steigt die Halbfinal-Auslosung. Mit Salzburg, der Admira und dem LASK.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden