Mo, 23. Oktober 2017

Erstes Tor

02.04.2017 10:34

Traum-Debüt für Bastian Schweinsteiger in Chicago

Bastian Schweinsteiger hat bei Chicago Fire in den USA einen Traumstart hingelegt. Der 32-jährige Mittelfeldspieler erzielte gleich im ersten Spiel gegen Montreal sein erstes Tor (siehe Video oben). Zum Sieg reichte es aber trotz einer starken Leistung nicht.

Beim 2:2 (1:0) gegen Montral debütierte Schweinsteiger gleich in der Startelf und ließ die Fans nach einer guten Viertelstunde jubeln. Nach einem Eckball für Fire erzielte der Weltmeister per Kopf die 1:0-Führung. Der Ex-Bayern-Star spielte 90 Minuten durch.

Die Kanadier drehten die Partie aber in der zweiten Hälfte durch Treffer von Matteo Mancosu (61.) und Ballou Tabla (90.). Der eingewechselte Luis Solingnac (90.+3) rettete Fire das Remis. Zudem wurden sowohl Chicagos Juninho (71./Gelb-Rot) als auch Montreals Victor Cabrera (80./Rot) vorzeitig in die Kabine geschickt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).