Fr, 24. November 2017

Heute Finnlan-Spiel

28.03.2017 07:35

Team: Selbstvertrauen für Hit in Dublin tanken

Kopieren kann Finnland Irland nicht, dennoch ist der Qualifikations-Hit am 11. Juni in Dublin auch heute in Innsbruck allgegenwärtig: Österreichs Nationalmannschaft soll mit einem Sieg weiter Selbstvertrauen tanken, der Gegner doch ein wenig die robusten Iren kopieren. Das größte Fragezeichen ist die österreichische Aufstellung.

Teamchef Marcel Koller spricht vor einem Spiel nur selten über Aufstellung und Taktik, gibt seine diesbezüglichen Überlegungen nur selten preis - gestern musste er beim Satz "Ich weiß wirklich noch nicht, wer spielt" nicht einmal "schummeln".

Viele Fragezeichen
Die Aufstellung wird er selbst erst knapp vor dem Anpfiff wissen, einige Fragezeichen gibt es:

  •  Sicher fehlen Baumgartlinger, Schaub (beide verletzt) und Lukse (krank), die alle drei gar nicht mehr im Kader sind.

  • Sabitzer (kränklich) und Alaba ("er hat im Frühjahr noch sehr viele Spiele vor sich", so Koller) sind fraglich.

  • Arnautovic und Ilsanker sind in Dublin gesperrt, für beide will Koller eigentlich Alternativen testen.

  • Angesichts der vielen Ausfälle sprach der Teamchef von einem "schwierigen Lehrgang", einige Aufschlüsse will er dennoch bekommen, "auch wenn man Finnland sicherlich nicht 1:1 mit Irland vergleichen kann".Dreierkette festigenAnzunehmen, dass Koller heute erneut mit der Dreierkette spielen lässt: "Das Ziel ist, diese zu verfestigen." Ob es allerdings ein 3-4-3 wie gegen Moldawien oder ein 3-5-2 wird, ließ er noch offen: "Unser System muss sich nicht immer nach dem Gegner richten."

Trotz aller Ausfälle: Ein Sieg soll her. Denn Selbstvertrauen, sagt auch Koller, holt man sich am besten mit Siegen. Und Selbstvertrauen wird unser Team am 11. Juni in Dublin brauchen!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden