Sa, 25. November 2017

Deutscher Pokal

01.03.2017 22:36

3:0! Bayern spaziert gegen Schalke ins Halbfinale

Bayern München ist zum achten Mal in Folge ins Halbfinale des deutschen Fußball-Pokals eingezogen! Der Titelverteidiger setzte sich in der Allianz Arena gegen Schalke 04 souverän 3:0 (3:0) durch. Der zuletzt durch eine Zehenprellung gehandicapte ÖFB-Star David Alaba spielte bei den Siegern durch, genauso wie Alessandro Schöpf bei den Verlierern. Guido Burgstaller wurde in der 79. Minute ausgewechselt. Das ÖFB-Duo konnte sich nicht entscheidend in Szene setzen. Für Schöpf ging damit eine Torserie zu Ende, in den jüngsten drei Pflichtspielen hatte er immer getroffen. Bereits zuvor war Borussia Mönchengladbach als zweites Team nach Eintracht Frankfurt ins Halbfinale des deutschen Cups eingezogen.

Die Gladbacher behielten beim Hamburger SV hauchdünn mit 2:1 die Oberhand. Spielentscheidend waren zwei Elfertore von Lars Stindl (53.) und Raffael (61.). Hamburgs Anschlusstor von Bobby Wood in der Nachspielzeit kam zu spät. ÖFB-Teamstürmer Michael Gregoritsch kam im Gegensatz zur 0:8-Demütigung am Samstag bei Bayern München nicht zum Zug, saß bei den Verlierern nur auf der Bank.

Gladbach zum bereits 11. Mal im Cup-Halbfinale
Seine Mannschaft zeigte trotz des Ausscheidens eine Reaktion, blieb am Ende aber unbelohnt. In der Liga hatten die Gladbacher beim 0:0 im direkten Duell vor viereinhalb Monaten noch zwei Strafstöße durch Andre Hahn und Stindl vergeben. Da es dieses Mal vom Punkt besser klappte, stehen sie zum elften Mal in der Klubgeschichte in der Vorschlussrunde.

Schalke bei den Bayern letztlich chancenlos
Beim Duell Bayern gegen Schalke waren die Gäste in München im Gegensatz zu 2011, als sie die Bayern auf dem Weg zu ihrem letzten Cup-Titel eliminiert hatten, weit von einem Sieg entfernt. Bei den Hausherren war nach den jüngsten Kanter-Heimsiegen gegen Arsenal in der Champions League (5:1) und den Hamburger SV in der Liga (8:0) von Überheblichkeit keine Spur.

Sie lieferten eine perfekte erste Hälfte ab und machten früh alles klar. Überragend war dabei einmal mehr Robert Lewandowski, der schon in der 3. Minute nach Ribery-Vorarbeit traf. Das 2:0 leitete der Pole mit einer Idealflanke auf den Kopf von Thiago (16.) ein. Das 3:0 (29.) machte er dann nach neuerlicher Ribery-Vorarbeit wieder selbst.

Lewandowski schafft 30. Pflichtspiel-Treffer der Saison
Der 28-Jährige feierte damit ein Jubiläum, hält er nun doch bei 30 Pflichtspiel-Toren (in 34 Partien) in der laufenden Saison. Durch den klaren Vorsprung konnte es die Truppe von Coach Carlo Ancelotti nach der Pause geruhsamer angehen. In der 77. Minute schwächten sich die Schalke mit einer Gelb-Roten-Karte von Bayern-Leihspieler Holger Badstuber auch noch selbst.

Ergebnisse im DFB-Cup-Viertelfinale:
Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach 1:2
Bayern München - Schalke 04 3:0

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden