Di, 21. November 2017

Mega-Transfererlöse

17.12.2016 12:01

Red Bull Salzburg hat 100 Millionen bald erreicht

Salzburgs 35. und letztes Herbst-Bewerbsspiel gegen den Wolfsberger AC wird am Samstag wohl kaum mehr als 5.000 in die Bullen-Arena locken. Obwohl der Meister - ein Punktgewinn Rapids am Sonntag in Altach vorausgesetzt - erstmals in der Saison wieder auf Rang eins stehen, die Pause sogar noch als Winterkönig antreten könnte! Im Video oben sehen Sie den Sieg gegen Sturm am vergangenen Liga-Wochenende!

Ob 5.000 oder 10.000 Salzburger Besucher pro Match im Schnitt - das scheint in der Mozartstadt gar nicht mehr so wichtig zu sein. Warum auch? Je 5.000 Fans mehr pro Partie bringen dem Klub saisonübergreifend "nur" an drei Millionen an Mehreinnahmen. Im Vergleich zu möglichen Transfererlösen verkommt diese Stange Geld zur absoluten Nebensächlichkeit. Das ist "Bullen"-Realität!

Zu sehen am jüngsten Beispiel Dayot Upamecano: Der 18-jährige Abwehr-Diamant wird mittlerweile von Manchester United, Inter Mailand und vor allem RB Leipzig gejagt. Unter zehn Millionen wird der Franzose - egal, ob diesen Winter oder eben erst im Sommer - nicht zu haben sein. Mit seinem Verkauf werden die Bullen seit Sommer 2012 dann in jedem Fall über 100 Millionen Euro eingenommen haben.

Dieses finanziell erfolgreiche Geschäftsmodell hat Leipzigs Boss Rangnick zu verantworten. Er steht bei Upamecano (fehlt zum Showdown am Samstag gesperrt) daher sicher in der Pole Position. Zwecks Gesprächen landete er jüngst nicht nur einmal in Salzburg.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden