Fr, 27. April 2018

Zusammenarbeit

09.10.2006 22:09

Energie-Konzern Verbund Sponsor von Austria Wien

Die Wiener Austria hat am Montag eine wichtige Weiche für die Zukunft nach dem Ende des Betriebsführungsvertrags mit Magna im Sommer 2007 gestellt. Mit dem Energie-Konzern Verbund präsentierte der regierende Meister einen neuen Dressen-Sponsor, Österreichs größter Strom-Dienstleister und die Veilchen einigten sich ab sofort auf eine Zusammenarbeit bis Ende der Meisterschaftssaison 2008/09.

Verbund wird bei der Austria neben der "Ersten" auch die in der Ersten Liga engagierten Amateure, sowie die Nachwuchsakademie in Hollabrunn unterstützen.

Schon im Meisterschaftsspiel gegen Pasching am kommenden Samstag sollen die Austrianer in neuen Dressen, mit dem Verbund-Logo auf der Brust, einlaufen. Über die genaue Sponsorsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

"Wir haben unsere Entscheidung sehr eingehend vorbereitet und sind zu der Überzeugung gelangt, dass der Verbund und die Austria ganz hervorragend zusammenpassen", begründet Verbund-Generaldirektor Hans Haider die Entscheidung. Es sei überaus erfreulich, dass der Einstieg zeitlich mit dem Erreichen der UEFA-Cup-Gruppenphase zusammenfalle.

Auch Austria-Mäzen Frank Stronach zeigte sich nach dem Engagement des Strom-Riesen zufrieden. "Wir haben immer gesagt, dass es für die Zukunft der Austria wichtig und notwendig ist, über eine solide finanzielle Basis zu verfügen", meinte der Austro-Kanadier, der bei dem Deal im Hintergrund die Fäden zog.

Stronach selbst hatte immer wieder betont, der Austria nur dann als Geldgeber erhalten zu bleiben, wenn zumindest ein zweiter großer Sponsor akquiriert wird. Nun stehen die Zeichen auf einen Verbleib des Mäzens. "Herr Stronach hat klar gemacht, dass er gerne bei der Austria weiterarbeiten möchte," meinte Austria-Manager Markus Kraetschmer dazu am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden