Sa, 25. November 2017

Nach Flugzeugabsturz

08.12.2016 12:20

Gremio gewinnt emotionales Cup-Finale in Brasilien

Gremio Porto Alegre hat am Mittwoch als erstes Team zum fünften Mal den brasilianischen Fußball-Cup gewonnen. Doch das 1:1 im Heimrückspiel gegen Atletico Mineiro war aus ganz anderem Grund sehr emotional: Es war das erste wichtige Match seit der Flugzeugkatastrophe, bei der 71 Opfer, darunter auch 19 Fußballer und der Trainerstab des Teams von Chapecoense sowie 20 Journalisten, zu beklagen waren.

Die 55.000 Fans in der Arena Gremio hielten vor Beginn des Spiels eine Schweigeminute in Erinnerung an den Absturz in Kolumbien am 28. November ab. Für Gremio war es der erste Titel seit 15 Jahren. Nach dem 3:1-Auswärtserfolg vor zwei Wochen siegten die Gastgeber mit dem Gesamtscore von 4:2.

Mittlerweile hat der FC Barcelona die Mannschaft von Chapecoense für den kommenden August zu einem freundschaftlichen Kräftemessen ins Nou Camp-Stadion eingeladen. "Der FC Barcelona möchte dem Club helfen, sich zu erholen und ihn wieder auf das Level bringen, das er schon hatte", hieß es in einem Statement. Ausgetragen wird es im Rahmen der "Joan Gamper Trophy", dem jährlichen Auftakt eine Woche vor Beginn der spanischen Liga.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden