Do, 26. April 2018

ATP-Turnier in Tokio

05.10.2006 15:24

Federer besiegt Koubek-Bezwinger Moodie

Roger Federer hat sich am Donnerstag mühelos für das Viertelfinale in Tokio qualifiziert. Der Weltranglisten-Erste "spazierte" mit einem 6:2,6:1-Erfolg über Wesley Moodie, der in der zweiten Runde Stefan Koubek ausgeschaltet hatte, in nur 52 Minuten in die Runde der letzten Acht.

Der Südafrikaner ist damit übrigens als Titelverteidiger entthront, Moodie hatte in Tokio im Vorjahr sein bisher einziges ATP-Turnier gewonnen. "Ich habe großartig gespielt und ein unglaubliches Match gezeigt", freute sich Federer, der überrascht war, dass er so überzeugend gewonnen hat. Ab dem 3:2 im ersten Satz gewann der Schweizer sieben Games in Folge und sein Gegner konnte nur immer wieder ungläubig den Kopf schütteln. Im Viertelfinale bekommt es Federer nun mit dem Japaner Takao Suzuki zu tun.

Beim WTA-Turnier in Stuttgart wird es indessen keinen Auftritt der Weltranglisten-Ersten Amelie Mauresmo geben. Die Französin, die in Runde eins ein Freilos hatte, musste am Donnerstag noch vor ihrem ersten Match ihr Antreten absagen. Mauresmo hatte sich im Training am Montag eine Verletzung an der rechten Schulter zugezogen.

Damit zog Michaella Krajicek (NED) kampflos ins Viertelfinale ein. Die 27-jährige Französin ist damit nach den Belgierinnen Kim Clijsters und Justine Henin-Hardenne sowie Anastasia Myskina (RUS) schon der vierte prominente Ausfall beim Porsche-Grand-Prix.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden