Mi, 13. Dezember 2017

"aspekte"-Spezial

10.11.2016 12:42

Can Dündar moderiert im ZDF - auf Türkisch

Der türkische Journalist Can Dündar, bis August Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet", moderiert in Deutschland eine Spezial-Ausgabe der ZDF-Kultursendung "aspekte" - auf Türkisch mit deutschen Untertiteln.

Dündar präsentiert darin unter anderem einen von ihm mitkonzipierten Beitrag über die immer gefährlichere Lage von Journalisten, Kulturschaffenden und Künstlern in der Türkei, wie das ZDF am Donnerstag mitteilte. Gezeigt wird die "aspekte"-Spezial-Ausgabe am Freitag, 11. November, um 23.45 Uhr.

Dündar, der inzwischen im Exil in Deutschland lebt, beschäftigt sich aber nicht nur mit der Türkei. Auch was der Sieg Donald Trumps für Europa bedeutet, soll ein Thema sein. Ein weiterer Beitrag widmet sich Oppositionellen, die in Ungarn um die Pressefreiheit fürchten. Dündar spricht dazu in der Sendung mit dem stellvertretenden Chefredakteur einer jüngst eingestellten ungarischen Tageszeitung.

Der Sender zitiert Dündar zu dem Projekt so: "'aspekte' tut genau das, wovon ich von Anfang an geträumt habe: Solidarität unter Medien gegen die Unterdrückung der Medien."

Von Erdogan persönlich angezeigt
Im Mai wurde Can Dündar zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Seine Zeitung hatte in seiner Zeit als Chefredakteur geheime Dokumente veröffentlicht, die türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien 2015 belegen sollen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte ihn persönlich angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden