Di, 24. Oktober 2017

Mechaniker im All

19.10.2016 14:55

Lewis Hamilton spielt im neuen „Call of Duty“ mit

Lewis Hamilton wird Teil von "Call of Duty: Infinite Warfare". Im neuestem Teil von Activisions Shooter-Serie -erhältlich ab 4. November - hat der der dreifache und amtierende Formel-1-Champion einen Gastauftritt.

Hamilton übernimmt die Rolle eines Technikers an Bord der "Retribution", einem der letzten verbliebenen Kriegsschiffe der United Nations Space Alliance. "Ich bin schon seit Ewigkeiten ein Fan von 'Call of Duty', daher ist es eine absolute Ehre für mich, bei dem Spiel und der Reihe mitwirken zu dürfen", so Lewis Hamilton in einer Aussendung des Publishers.

"Der Prozess, ins Spiel eingebunden zu werden - vom Gesichtsscan bis hin zur Zusammenarbeit mit dem Team auf der Performance-Capture-Bühne - und die Möglichkeit, die Entwickler zu treffen und zu sehen, wie viel harte Arbeit in diesem Spiel steckt, das alles war eine unglaubliche Erfahrung für mich."

Von Entwickler Infinity Ward gab es Lob für den Formel-1-Weltmeister: "Jeder bei Infinity Ward war total aufgeregt, mit Lewis zusammenzuarbeiten, denn wir sind alle große Fans von ihm", so Narrative Director Taylor Kurosaki. "Er ging seinen Einsatz für 'Call of Duty genauso an wie seine Rennen: fest entschlossen, eine Bestleistung hinzulegen - und das hat er auch!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).