Mo, 28. Mai 2018

2:1 gegen Schweden

20.08.2016 07:44

DFB-Frauen erobern erstmals Olympia-Gold

Deutschlands Fußball-Frauen haben erstmals Olympia-Gold gewonnen. Die DFB-Auswahl besiegte Schweden am Freitag im Maracana von Rio de Janeiro mit 2:1 (0:0) und sorgte für einen perfekten Abschied von Bundestrainerin Silvia Neid. Matchwinnerin war Dzsenifer Marozsan. Die Mittelfeldspielerin traf mit einem Traumtor in der 48. Minute zum 1:0 und leitete das Eigentor von Linda Sembrant (61.) ein.

Stina Blackstenius (67.) konnte mit ihrem Anschlusstreffer den Sieg der Deutschen nicht mehr verhindern. An gleicher Stätte hatten die deutschen Männer vor zwei Jahren ihren WM-Triumph gefeiert.

Krönender Abschluss für Silvia Neid
Der Olympiasieg ist der krönende Karriere-Abschluss für Neid, die als Spielerin, Assistentin und Bundestrainerin an allen bisherigen Erfolgen der DFB-Fußballerinnen beteiligt war: Zweimal Weltmeister, achtmal Europameister, dreimal Olympia-Bronze - und nun Gold bei Olympia in Rio.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit nahm die Partie nach dem Seitenwechsel richtig Fahrt auf. Zunächst zirkelte Marozsan den Ball aus 16 Metern unhaltbar in den Winkel. Nach gut einer Stunde jubelten die Deutschen erneut. Ein Freistoß von Marozsan klatschte an die Stange, den Abpraller bugsierte Sembrant ins eigene Netz.

Doch die ebenfalls erstmals in einem Olympia-Finale stehenden Schwedinnen um Erfolgstrainerin Pia Sundhage gaben sich nicht geschlagen. Die eingewechselte Blackstenius schloss einen gelungenen Angriff ab. Mit Glück und Geschick brachte das DFB-Team den historischen Sieg aber über die Zeit.

Kanada holt Bronze
Bronze ging an Kanada, die Nordamerikanerinnen setzten sich im Spiel um Platz drei gegen Gastgeber Brasilien mit 2:1 durch. Schon 1996 in Atlanta bei der Olympia-Premiere des Frauenfußballs, 2000 in Sydney und vor vier Jahren in London waren die Brasilianerinnen nicht auf dem Podest. Zwei Silbermedaillen von 2004 und 2008 bleiben die magere olympische Ausbeute der Südamerikanerinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden