Mi, 13. Dezember 2017

Besiktas-Abschied

20.07.2016 19:16

Nach Putschversuch: Mario Gomez verlässt Istanbul

Der deutsche Nationalspieler Mario Gomez verlässt nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei den Spitzenclub Besiktas Istanbul. In einer Erklärung im Internet schrieb Gomez am Mittwoch: "Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation! Weder sportliche noch andere Gründe haben mich dazu bewegt. Einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage."

Zum Zeitpunkt des Putschversuchs war Gomez im Urlaub und nicht in Istanbul. Der Stürmer war im vergangenen Sommer auf Leihbasis mit Kaufoption von Fiorentina zum türkischen Meister gekommen. Wohin der 31-Jährige nun wechselt, ist noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden