Di, 21. November 2017

Bei RB-Leipzig-Test

18.07.2016 11:53

Schrauben-Eklat! Rangnick: „Geisteskranke Chaoten“

Nach der "Schrauben-Attacke" vor dem Testspiel von RB Leipzig beim Unterhaus-Klub 1. FC Frankfurt/Oder (10:0) meldet sich Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick zu Wort. Dieser spricht von "geisteskranken Chaoten, die ein paar Schrauben locker haben".

Kuriose Szenen in Frankfurt. Spieler und Verantwortliche beider Teams mussten am Sonntag vor dem Test zusammen mit den Balljungen die Spielfläche im Stadion der Freundschaft von Schrauben reinigen. "Heute Nacht waren Sprayer im Stadion, die die Tribünen vollgesprüht haben. Ich gehe davon aus, dass sie auch die Schrauben und Steine auf dem Rasen verteilt haben", so Frankfurt-Präsident Markus Derling.

Rangnick versucht zu beruhigen: "Übertreiben brauchen wir jetzt noch nicht. Es sind keine Rasierklingen oder ähnliches auf dem Spielfeld verbreitet worden." Der Sportdirektor von RB Leipzig spricht gegenüber "Sky" dennoch von einer "geisteskranken" Aktion. "Das Spiel konnte ohne Probleme stattfinden", ist er am Ende aber froh.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden