Mo, 20. November 2017

Ärger nach Panne

30.05.2016 07:41

Ricciardo sauer auf Red Bull: „Wurde verarscht!“

Das ist aber mal mächtig in die Hose gegangen! Nach dem Grand Prix in Monaco war der verpatzte Boxenstopp von Red Bull das große Gesprächsthema. Der führende Pilot Daniel Ricciardo kam an die Box seines Rennstalls, dort warteten aber keine Reifen auf ihn. "Nun wurde ich zum zweiten Mal in Folge verarscht und das stinkt mir", war Ricciardo stinksauer auf seine Crew.

Es war nicht der erste Fehler seines Teams, der Ricciardo den Sieg kostete. Bereits vor zwei Wochen in Barcelona wählte Red Bull die falsche Strategie. In Monaco passierte nun das nächste Unglück: Ricciardo bog als Führender in die Boxengasse ein, doch seine Crew hatte den passenden Reifensatz noch nicht bereit. 13,6 Sekunden dauerte der Stopp, wodurch Mercedes-Pilot Lewis Hamilton auf der Strecke an dem Australier vorbeizog und am Ende das Rennen gewann.

"Sie haben mich reingerufen, sie hätten eigentlich bereit sein sollen. Das tut weh", konnte Ricciardo den Patzer nicht nachvollziehen. Wie "motorsport-total" berichtet, fühlte sich der Australier "zum zweiten Mal in Folge verarscht". Auch Motorsportchef Helmut Marko konnte sich den rennentscheidenden Fehler nicht erklären: "Wir haben dem armen Ricciardo den Sieg vermasselt. Bei uns gab es leider viele Missverständnisse und Kommunikationsfehler. Wir werden das untersuchen und aufklären. Es handelt sich um ein menschliches Versagen."

Man darf gespannt sein, ob Red Bull beim Grand Prix von Kanada in zwei Wochen fehlerfrei bleibt…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden