Mi, 22. November 2017

Sieg gegen Bremen

19.04.2016 22:25

Finale! „Schwalbenkönig“ Vidal erlöst FC Bayern

Der FC Bayern München steht im Finale des DFB-Pokals. Der designierte deutsche Meister besiegte am Dienstagabend vor heimischer Kulisse Werder Bremen dank eines Doppelpacks von Thomas Müller (30., 71./Elfer) mit 2:0. David Alaba spielte bei den Bayern durch, genauso wie auf der Gegenseite Zlatko Junuzovic und Florian Grillitsch.

Pech hatten die aufopferungsvoll kämpfenden Bremer beim zweiten Gegentor, denn der schwache Schiedsrichter Tobias Stieler fiel auf eine plumpe Schwalbe des eingewechselten Arturo Vidal rein und pfiff Elfmeter, den Müller souverän verwandelte. Vor diesem Tor waren die Gäste dem Ausgleich mehrmals nahe und schnürten die Münchner teilweise in der eigenen Hälfte ein. Ein Eigentor von Alaba (62.) zählte wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht.

Bereits in der ersten Halbzeit war der Schiedsrichter nicht immer im Bilde, bei einem rüden Foul von Bremens Kapitän Fritz gegen Coman (24.) wäre durchaus die Rote Karte angebracht gewesen.

Am Mittwoch wird Bayerns Finalgegner in Berlin ermittelt, Hertha BSC empfängt Borussia Dortmund. Das Endspiel steigt am 21. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden