So, 19. November 2017

Champions League

05.04.2016 22:48

Barca gewinnt „Schlacht“, Blitztor reicht Bayern

Der FC Barcelona darf weiterhin auf die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League hoffen. Die Katalanen gewannen im Viertelfinal-Hinspiel am Dienstag daheim gegen Atletico Madrid nach 0:1-Rückstand dank eines Doppelpacks von Luis Suarez noch mit 2:1 und gehen dadurch mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel am 13. April. Ebenfalls einen Schritt Richtung Semifinale machte der FC Bayern mit einem 1:0 in München über Benfica Lissabon.

Barcelona setzte in einer wahren Fußballschlacht mit vielen Fouls und Verwarnungen gegen Atletico in der ersten Hälfte dort fort, wo man bei der 1:2-Heimniederlage gegen Real Madrid am Samstag aufgehört hatte. Der spanische Meister kam gegen die "Colchoneros" zunächst überhaupt nicht in die Gänge und geriet durch Fernando Torres in der 25. Minute in Rückstand.

Barca-Innenverteidiger Gerard Pique attackierte aus der Viererkette heraus den ballführenden Koke. Der Atletico-Mittelfeldspieler nützte die Lücke und spielte auf Torres, der zwischen die Beine von Marc-Andre ter Stegen traf. Zehn Minuten später aber musste der Gold-Torschütze bereits unter die Dusche: Torres bekam nach Fouls an Neymar und Sergio Busquets die Gelb-Rote Karte präsentiert.

Erst gegen zehn Mann begann die Barcelona-Angriffsmaschinerie so richtig zu laufen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel drückten die Hausherren den Hauptstadtklub weit in die Defensive und erarbeiteten sich Chancen praktisch im Minutentakt.

Suarez dreht Partie
Ein Fallrückzieher von Lionel Messi ging knapp daneben (49.), Neymar traf die Latte (51.) und fand mit seinem Kopfball im starken Atletico-Schlussmann Jan Oblak seinen Meister (55.). Außerdem parierte der Goalie einen Messi-Schuss (56.) und hatte Glück, als ein Versuch von Neymar nur knapp das Tor verfehlte (62.).

In der 63. Minute aber war Oblak erstmals geschlagen: Dani Alves schlug eine Flanke zur Mitte, und ein Volley von Jordi Alba fand via Schienbein von Luis Suarez den Weg ins Tor. Danach schien die Drangphase von Barca etwas nachzulassen, ehe die Hausherren in der 74. Minute neuerlich zuschlugen: Suarez köpfte eine Maßflanke von Alves in die Maschen und jubelte über sein 45. Tor im 45. Saisonmatch für die "Blaugrana".

Bayern reicht früher Treffer zum Sieg
In München sorgte Arturo Vidal bereits in der 2. Minute für die Bayern-Führung. Der Chilene war nach Maßflanke von Juan Bernat per Kopf zur Stelle. Danach hatten die Bayern mit David Alaba in der Innenverteidigung mehr vom Spiel, allerdings schauten nur Halbchancen für Thomas Müller (20.) und Vidal (36.) heraus.

Auch in der zweiten Hälfte agierten die Bayern über weite Strecken dominant, präsentierten sich jedoch vor dem Tor nicht zwingend genug und in der Defensive zunehmend anfällig. Das wäre in der 57. Minute fast bestraft worden, als sich der im Rückspiel gesperrte Benfica-Stürmer Jonas gegen Alaba in dessen 50. Europacup-Match durchsetzte, dann aber an Manuel Neuer scheiterte.

Auf der Gegenseite hatten die Bayern in der 89. Minute die große Chance auf das 2:0, doch der Pass von Robert Lewandowski auf den alleine vor dem leeren Tor stehenden Philipp Lahm kam zu ungenau.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden