Mo, 20. November 2017

Beachvolleyball

10.03.2016 21:47

Doppler/Horst überstehen Gruppenphase in Rio

Die österreichischen Beachvolleyball-Asse Clemens Doppler und Alexander Horst sind bei ihrem Saisonstart auf der Beach-World-Tour in Rio de Janeiro in die Zwischenrunde eingezogen. Das ÖVV-Duo holte am Olympia-Schauplatz am Donnerstag einen Sieg und eine Niederlage. Das reichte zum dritten Gruppenrang. Am Freitag geht es in der K.-o.-Phase des Grand-Slam-Turniers um den Achtelfinaleinzug.

Den US-Amerikanern Sean Rosenthal und Theodore Brunner unterlagen Doppler/Horst zwar 0:2 (-22,-26). Gegen die bis dahin ungeschlagenen Kanadier Ben Saxton und Chaim Schalk gab es aber einen klaren 2:0-Sieg (14,19). Die Österreicher profitierten von einer Regeländerung, da im Falle der gleichen Sieganzahl in der Gruppe nicht mehr das direkte Duell, sondern der Punktequotient über das Weiterkommen entscheidet. Statt der EM-Dritten von 2014 schieden Rosenthal/Brunner aus.

"Bei dem neuen System muss man um jeden Punkt kämpfen. Heute wurden wir belohnt", sagte Doppler. "Wir haben im abschließenden Gruppenspiel wieder richtig gut gespielt, alle Elemente waren voll da", ergänzte Horst. "Davor war es durchwachsen, als ob wir mit Handbremse spielen - keine Ahnung warum, manchmal gibt es keine Erklärung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden