Mo, 18. Dezember 2017

Nach Kritikäußerung

23.02.2016 16:45

Lauda über Ecclestone: "Er zerstört alles!"

Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat mit Unverständnis auf die Generalkritik von Chefvermarkter Bernie Ecclestone an der Formel 1 reagiert. "Das ist seine Einstellung seit dem vergangenen Jahr. Ich verstehe einfach nicht, warum er das macht, als Boss des Sports so kritisch zu sein", zitierte der "Mirror" den 67-jährigen Wiener.

Alles komme langsam in Schwung und alle seien so positiv, "und er muss das machen und alles zerstören", sagte Triple-Weltmeister Lauda demnach weiter.

Ecclestone hatte kurz vor einem wichtigen Treffen der Formel-1-Kommission am Dienstag in Genf ein vernichtendes Urteil über die gegenwärtige Lage der Formel 1 gefällt. Die "Formel 1 ist so schlecht wie nie zuvor", sagte der 85-Jährige. "Ich würde mein Geld nicht ausgeben, um mit meiner Familie ein Rennen anzusehen. Ausgeschlossen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden