Fr, 17. November 2017

Herzattacke

13.02.2016 21:19

Schock-Nachricht: Rapid-Legende Trifon Iwanow tot!

Die Fußballwelt trauert: Der ehemalige Rapid-Spieler Trifon Iwanow ist tot. Dies teilte der nationale Verband auf seiner Website mit. Nach bulgarischen Medienberichten erlag der WM-Vierte 1994 in seinem Wohnort Samowodene in der Nähe Weliko Tarnowos einem Herzinfarkt. Der 50-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Iwanow, der zuletzt an Herzproblemen gelitten haben soll, spielte zwischen 1995 und 1997 für Österreichs Rekordmeister und erreichte mit den Hütteldorfern 1996 das Finale im Cup der Cupsieger. Den Fans galt der vollbärtige Verteidiger nicht nur dank seiner schnörkellosen Vorstellungen auf dem Feld, sondern auch seines angsteinflößenden Aussehens wegen als Kultfigur.

Iwanow spielte u.a. auch für die Wiener Austria, ZSKA Sofia und Betis Sevilla und beendete seine aktive Karriere 2001 beim Floridsdorfer AC. Nach seinem Karriereende versuchte sich der von den bulgarischen Fans "Tunjo" gerufene Iwanow im Tankstellen- und Hotel-Geschäft. Bis zuletzt stand er der regionalen Abteilung des Fußballverbands vor.

Trauerminute vor Derby
Vor dem 316. Wiener Derby am Sonntag zwischen Austria und Rapid wird eine Trauerminute für den verstorbenen Iwanow abgehalten. Dies gaben die Favoritner, bei denen der Bulgare ebenso wie bei den Grün-Weißen unter Vertrag stand, am Samstag bekannt. Außerdem bestreitet Rapid die Partie mit Trauerflor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden