Do, 14. Dezember 2017

Ausstiegsklausel

05.02.2016 15:53

Stoke: Geht Arnautovic im Sommer für 16 Millionen?

Vor wenigen Wochen hat ÖFB-Legionär Marko Arnautovic eine Vertragsverlängerung beim Premier-League-Klub Stoke City abgelehnt. Ein Abschied aus Stoke bahnt sich an. Laut britischen Medien soll "Arnie" in seinem bis Sommer 2017 gültigen Vertrag sogar eine Ausstiegklausel besitzen.

Wie der britische "Telegraph" berichtet, ist der aufstrebende Stoke-Legionär für 16 Millionen Euro zu haben. Nachdem die Verhandlungen in den letzten Monaten an den Gehaltsvorstellungen von Arnautovic gescheitert waren, wird ein Abschied nun immer wahrscheinlicher. Sampdoria Genua, Fenerbahce Istanbul und der französische Topklub Paris Saint-Germain sollen am robusten Flügelspieler interessiert sein.

Mit sieben Toren und vier Torvorlagen gehört der Österreicher zu den Leistungsträgern der Engländer. Sein Weggang wäre ein herber Verlust für den Tabellenzehnten der Premier League.

Stoke-Trainer: "Er soll bleiben"
Stoke-Trainer Mark Hughes hofft jedenfalls, dass Arnautovic dem Klub aus den Midlands erhalten bleibt. "Ich will Marko hier haben, und es ist auch für ihn das Beste", erklärte Hughes am Freitag. "Er hat hier die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Er hat sich in den zwei Jahren hier weiterentwickelt und er weiß, was wir ihm geben können", sagte der Coach vor dem Heimspiel gegen Everton am Samstag.

Im ersten Saison-Duell mit dem Klub aus Liverpool Ende Dezember hatte Arnautovic den Siegestreffer zum 4:3 erzielt. Der Wiener Offensivspieler hält bei sieben Liga-Treffern, vier davon waren Siegestore.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden