Fr, 15. Dezember 2017

Eishockey-Liga

26.01.2016 22:50

Knappe Heimsiege für Salzburg und Villach

Die beiden Tabellenführer haben in den einzigen Dienstag-Spielen der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) knappe Heimsiege gefeiert. In der oberen Hälfte der bereits im Play-off stehenden besten sechs mühte sich Titelverteidiger Salzburg gegen Schlusslicht Dornbirn zu einem 6:5 nach Verlängerung (siehe Video oben). Der VSV machte durch ein 4:3 gegen Verfolger Fehervar einen weiteren Schritt in Richtung Play-off-Einzug.

Salzburg musste dreimal einen Ein-Tore-Rückstand wettmachen, um gegen die Dornbirner zum dritten Mal in dieser Saison als Sieger vom eigenen Eis zu gehen. Brett Sterling avancierte mit drei Toren, eines davon in der ersten Minute der Verlängerung, zum Matchwinner.

In Villach war Mark Santorelli ebenfalls mit einem Triplepack der Mann des Abends. Der im Grunddurchgang 26 Spiele ohne Tor gebliebene Stürmer sorgte im Alleingang für eine 3:0-Führung. Nach drei Spielen der Zwischenrunde hält er bei bereits fünf Toren.

Der Erfolg gegen die Ungarn geriet im Schlussdrittel aber noch ernsthaft in Gefahr, war die Truppe von Ex-VSV-Coach Hannu Järvenpää doch mehrfach knapp am Ausgleich dran. Ein Empty-Net-Treffer von Stefan Bacher in der Schlussminute brachte schließlich die Entscheidung. Fehervar gelang danach nur noch der Anschlusstreffer.

Die Ergebnisse:
1. Pick-Round
Red Bull Salzburg - Dornbirner EC 6:5 n.V. (1:2, 3:2, 1:1 - 1:0)
Salzburg, 1850
Tore: Walter (11.), Hughes (25./PP, 28.), Sterling (38., 52., 61./PP) bzw. Sylvester (10., 29./PP), Magnan (19.), Siddall (30.), D'Alvise (60.)
Strafminuten: 8 bzw. 6

7. Qualifikationsrunde
VSV - Fehervar AV19 4:3 (2:0, 1:0, 1:3)
Villach, 3250
Tore: Santorelli (4., 15., 33.), Bacher (60./SH/EN) bzw. Sarpatki (43.), Nagy (52.), Wehrs (60./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 6

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden