Sa, 16. Dezember 2017

Community Shield

03.08.2015 17:03

Mourinho vs. Wenger: Trainerzoff geht weiter!

Am Sonntag sicherte sich FA-Cup-Sieger Arsenal London gegen Meister Chelsea London den englischen Supercup (Community Shield). Doch nach dem Abpfiff rückte das Spiel immer mehr in den Hintergrund. Der Streit zwischen den beiden Trainern, Arsene Wenger und Jose Mourinho, geht in die nächste Runde.

Nach dem ersten Triumph Wengers über Chelsea-Coach Mourinho weigerte sich Arsenals Trainer-Legende, "The Special One" die Hand zu geben. Den Handshake nach dem Spiel überließ Wenger seinem Co-Trainer Steve Bould. Als Mourinho nach der Siegerehrung auf die Arsenal-Stars wartete, um ihnen zu gratulieren, bog Wenger demonstrativ vor dem Portugiesen ab und entging so erneut einem direkten Aufeinandertreffen.

"Spezialist im Versagen"
Mourinho zeigte für seinen Erzfeind kein Verständnis: "Ich stand an einer Stelle, an der man mich nur verpasst, wenn man mich verpassen will. Jeder Arsenal-Spieler kam in meine Richtung, weil ich genau dort stand."

Wenger begründete seine Aktion mit dem mangelnden Respekt Mourinhos in der Vergangenheit. "Ich glaube, wir haben einen Job, in dem du alle anderen Leute respektieren musst", so Wenger. Mourinho hatte seinen Erzrivalen in der jüngeren Vergangenheit gern als "Spezialist im Versagen" bezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden