Mi, 13. Dezember 2017

35,7 Grad

02.07.2015 20:32

Wie im Ofen! Wimbledon stöhnt unter Rekordhitze

Mehrmals dröhnt aus den Lautsprechern die Durchsage: "Trinken Sie viel Wasser, tragen Sie Hütte, schützen Sie sich vor der Sonne." Fans vergraben sich unter Sonnenschirmen auf der Liegewiese, ältere Zuschauer stöhnen, Damen versuchen mit Fächern kühlen Wind zu fabrizieren. Normalerweise wirbelte der Regen das Programm durcheinander, heuer sorgt eine Hitzewelle in Wimbledon für Unterbrechungen. "Wie in einem Glutofen", seufzt Pin-up Maria Scharapowa, "so etwas ist man bei Grand Slams nur in Australien oder in New York gewöhnt."

Am Mittwoch wurde mit 35,7 Grad der Hitzerekord von 34 Grad aus dem Jahr 1976 übertroffen. Am Wochenende soll es noch wärmer werden. Kein Wunder, dass mehrmals die Sanitäter auf der Anlage ausrücken mussten, Ballkinder und Zuschauer kollabierten.

Murray: "Damit müssen wir leben"
Eine Regel erlaubt den Spielerinnen eine 10-minütige Pause vor dritten Durchgängen. Die Männer bekommen allerdings keine Verschnaufpause. "Damit müssen wir leben", bleibt Andy Murray gelassen.

Heiß, heißer, Wimbledon. Die Tennis-Freaks plündern den Vorrat an Mineralwasser und die Eisstände, stellen sich in elendslangen Schlangen an, um sich beim Wasser-Brunnen Abkühlung zu verschaffen. Die Stars haben es einfacher: In der Umkleide gibt’s Eisbäder.

Abkühlen auf 8, 10 oder 12 Grad
Die Athleten, die sich stehend in die "Kühlbox" begeben, können auswählen, ob sie auf 8, 10 oder 12 Grad heruntergekühlt werden wollen. Manche Asse stecken aber auch einfach ihre Füße oder Hände in einen riesigen Kübel voller Eiswürfel…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden