Sa, 18. November 2017

2 Songs eingesungen

08.04.2015 13:54

Robbie Williams nimmt mit lettischem Chor auf

Der britische Popsänger Robbie Williams hat in Lettland zwei Songs mit Gaudeamus, dem Männerchor der Technischen Universität in Riga, aufgenommen. Einen Tag nach seinem Auftritt in der lettischen Hauptstadt sang der 41-Jährige die beiden Stücke am Dienstag im Tonstudio des staatlichen Senders Latvijas Radios ein.

Das Management des Popsängers sei über den Konzertveranstalter an den Chor herangetreten, sagte Dirigent Ivars Cinkuss. Für Gaudeamus war die gemeinsame Aufnahme mit dem Superstar eine völlig neue Erfahrung. "Es dauerte nicht lange, war aber sehr produktiv, sachlich und geschah in einer herzlichen Atmosphäre", erzählte Cinkuss. "Auch Williams ist nur ein Mensch. Er kommt und macht seine Arbeit genauso wie wir." Williams hatte am Montagabend ein Konzert in Riga gegeben.

Kurzer Ausschnitt auf YouTube
In seinem YouTube-Channel veröffentlichte Williams am Mittwoch einen kurzen Clip, der ihn in einem Studio des lettischen Radios mit dem Chor zeigt. In dem Filmchen kündigt der Sänger an, dass ihn seine "Let Me Entertain You"-Tournee im Herbst nach Asien, Neuseeland und Australien führen werde und singt anschließend (ab 0:20 Minute) mit Gaudeamus einige Zeilen aus seinem 1990er-Jahre Hit "Angel".

Details zu den Aufnahmen mit dem Chor gibt es bis dato keine. Die mit Gaudeamus aufgenommenen Lieder sollen aber frühestens 2016 veröffentlicht werden, berichtete der lettische Rundfunk.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden