Mi, 22. November 2017

In luftiger Höhe

10.12.2014 18:13

Kauz verfängt sich in Netz - von Feuerwehr befreit

Tierische Rettungsaktion der Wiener Berufsfeuerwehr am Mittwoch: Ein Kauz hatte sich in den Morgenstunden im Innenhof eines Hauses hoffnungslos in einem Netz verfangen. Die Einsatzkräfte kamen dem Tier zu Hilfe und konnten es aus seiner misslichen Lage befreien. Der Kauz wurde erstversorgt und danach der Tierrettung übergeben.

Gegen 7.15 Uhr wurde die Feuerwehr zur Otto-Bauer-Gasse im Bezirk Mariahilf gerufen. Als die Helfer vor Ort eintrafen, entdeckten sie in schwindelerregender Höhe - etwa 14 Metern - den Kauz, der sich in einem Netz verfangen hatte. Alle Versuche des Vogels, sich selbst zu befreien, waren erfolglos geblieben. Den Feuerwehrmännern blieb daher nichts anderes übrig, als einzugreifen.

So montierten die Helfer das Netz so weit ab, dass sie den Kauz aus den Schlingen befreien konnte. Danach setzten die Männer das Tier in einen Karton. Der Kauz wurde zunächst mit Wasser versorgt, die alarmierte Tierrettung nahm den Vogel im Anschluss in ihre Obhut. Gegen 8.30 Uhr war der Einsatz der Wiener Berufsfeuerwehr schließlich beendet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).