So, 27. Mai 2018

WTA-Endspiel

25.10.2014 14:33

Serena Williams trifft im Finale auf Simona Halep

Titelverteidigerin Serena Williams hat im Endspiel des Saison-Finalturniers der WTA-Tour die Chance zur Revanche an Simona Halep. Die beiden zogen am Samstag in Singapur ins Titel-Duell ein, in der Gruppenphase hatte die Rumänin Halep die US-Amerikanerin 6:0, 6:2 deklassiert. Im Halbfinale besiegte sie die Polin Agnieszka Radwanska 6:2 und 6:2, Williams bezwang die Dänin Caroline Wozniacki 2:6, 6:3, 7:6(6).

Williams hatte gegen die im Turnierverlauf noch ungeschlagen gewesene Wozniacki in einer Neuauflage des US-Open-Finales nach dem verlorenen ersten Satz ihr Racket auf den Boden geschleudert. Im dritten Satz lag sie 4:5 zurück, die Skandinavierin servierte auf das Match. Doch Williams schaffte das Rebreak und setzte sich im Tiebreak knapp durch. "Caroline hat ein großes Match gespielt, es war wirklich schwierig für mich", lobte Williams im Siegerinterview ihre enge Freundin.

Der dritte Satz hatte länger gedauert als die ersten beiden zusammen. Die im Training für den New York Marathon stehende Wozniacki schien da Vorteile zu haben. Letztlich wehrte sie ihrerseits in ihrem letzten Servicegame vor dem Tiebreak noch einen Matchball ab. Williams verwertete aber mit einem 198-km/h-Ass ihren vierten Matchball und beendete die Partie nach 133 Minuten. Wozniacki tat ihr dann sogar ein bisschen leid: "Sie war bis dahin ungeschlagen, sie hätte sich den Sieg verdient."

Premiere für Halep
Während es für die 33-jährige Williams am Sonntag um ihren dritten Triumph bei diesem Turnier en suite geht, ist die 23-jährige Halep überhaupt zum ersten Mal dabei. Sie fixierte den Sieg gegen Radwanska in nur 67 Minuten, gleich fünfmal nahm sie der Polin den Aufschlag ab. "Ich bin begeistert. Ich habe diese Woche mein bestes Tennis gezeigt", jubelte die Weltranglistenvierte.

Williams ist aufgrund des Debakels im Gruppenspiel gegen Halep, mit dem die Rumänin im Head-to-Head auf 1:3 stellte, gewarnt. "Mein erstes Ziel ist drei Games zu machen", sagte die US-Amerikanerin im Hinblick auf die 0:6,2:6-Niederlage. Halep spiele einfach sehr gut. "Ich werde einfach mein Bestes versuchen, dann werden wir sehen, was passiert", ergänzte Williams.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden