Fr, 24. November 2017

GP von Aragonien

28.09.2014 15:01

Lorenzo gewinnt, Marquez und Rossi gestürzt

Der Spanier Jorge Lorenzo hat am Sonntag den MotoGP-Lauf in Aragonien mit über zehn Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Aleix Espargaro und dem Briten Cal Crutchlow gewonnen. WM-Leader Marc Marquez, der aus der Pole ins Rennen gestartet war, verspekulierte sich bei einsetzendem Regen, wechselte nicht das Motorrad, kam zu Sturz und wurde schlussendlich nur 13.

Auch Marquez' Honda-Teamkollege Dani Pedrosa stürzte, auf Platz zwei liegend, auf der immer rutschiger werdenden Piste. Weltmeister Marquez führt in der WM - vier Rennen sind noch ausständig - weiter klar vor Pedrosa und Valentino Rossi, die vom Sturzreigen in Alcaniz ebenfalls nicht verschont geblieben ist und schon in der Anfangsphase spektakulär stürzte.

Spanier Vinales gewinnt Moto2-Klasse
Das Moto2-Rennen gewann der Spanier Maverik Vinales. Der 19-jährige Moto3-Weltmeister des Vorjahres verwies seinen Landsmann Esteve Rabat, der die Führung in der Gesamtwertung ausbaute, und den Franzosen Johann Zarco auf die Plätze zwei und drei. Für ViNales war es der zweite Grand-Prix-Sieg in dieser Saison und der insgesamt 14. in seiner Karriere.

Alex Marquez neuer Moto3-Spitzenreiter
In der Moto3-Klasse hat der Spanier Alex Marquez – der jüngere Bruder von Marc Marquez – WM-Führung übernommen. Dem 18 Jahre alten WM-Vierten des Vorjahres genügte dazu ein zweiter Platz hinter dem Italiener Romano Fenati, der seinen vierten Saisonsieg feierte. Nach 14 von 18 WM-Rennen liegt Marquez mit 206 Punkten nun elf Zähler vor dem Australier Jack Miller, der nach einem Sturz in der Anfangsphase des turbulenten Rennens weit zurückfiel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden