Do, 23. November 2017

Einsatz für Ivan

19.07.2014 15:17

Wienerin startet Hilfsaktion für betagten Bettler

Bettler in der Bundeshauptstadt sind keine Seltenheit. Dennoch wird einem der um Almosen bittenden Männer nun besondere Aufmerksamkeit zuteil. Der alte und körperlich schwer behinderte Mann ist am Samstag zum wiederholten Male zusammengebrochen. Eine hilfsbereite Wienerin startete eine Hilfsaktion.

Seit Jahren sitzt der Bulgare Ivan auf der Wiener Mariahilfer Straße und bettelt. Er hat keine Beine und seine Arme sind völlig verkrüppelt. Die Hitze der vergangenen Tage war dem 75-Jährigen zu viel - am Samstag brach er zusammen, und das nicht zum ersten Mal.

Die Wienerin Sabine Beck wurde auf das Schicksal des Bulgaren aufmerksam und möchte ihm nun helfen. "Ich hab' ihm etwas zu essen und einen großen Becher Wasser besorgt, ihm den Becher gehalten, damit er trinken konnte. Ja, ich habe ihm auch Geld gegeben, obwohl ich weiß, dass ihm das vermutlich gleich wieder abgenommen wird", schreibt die Wienerin auf Facebook.

"Ich sehe nicht ein, wieso man dieses Elend dulden muss"
Vom Rat der umliegenden Ladenbesitzer, dass jede Hilfeleistung für den alten Mann wegen seiner Hintermänner überflüssig sei, lässt sich die Wienerin nicht beeindrucken. "Er hat mich zu Tränen gerührt und ich sehe nicht ein, wieso man dieses Elend dulden und akzeptieren muss."

Beck wandte sich an zahlreiche Institutionen, da sich aber niemand für den Fall zuständig fühlt, ruft sie nun auch die Internetgemeinde dazu auf, Ivan doch selbst auch einmal einen Besuch abzustatten - ihm Getränke und Essen zu geben. "Es würde bedeuten, einem Menschen, der das schon längst nicht mehr kennt, Wertschätzung entgegenzubringen. Ich weiß, das ist nicht genug. Ivan braucht Pflege und sicher auch medizinische Versorgung. Aber es wäre ein Anfang."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden