Do, 14. Dezember 2017

Bergung aus Mur

03.03.2014 10:46

Tresore in der Stmk geklaut, geknackt und versenkt

Tresorknacker halten die Polizei in der Steiermark seit Tagen auf Trab: In Graz sind binnen einer Woche mindestens vier Safes aufgebrochen worden, drei weitere wurden - leergeräumt - aus der Mur geborgen. In Mürzzuschlag wurden Sonntag früh drei Täter beim Abtransport eines 300-Kilo-Tresors überrascht. Sie flüchteten ohne Beute.

Die Einbrecher in Mürzzuschlag kamen nur 170 Meter weit: Sie hatten den Tresor in einem Geschäft im Zentrum gestohlen und wollten ihn zu dritt mithilfe einer Transportrodel vermutlich zu ihrem bereitgestellten Fahrzeug schaffen. Dabei wurden sie aber von der Security einer Ballveranstaltung beobachtet. Als einer der Wachleute die Unbekannten ansprach, ergriffen sie ohne Beute die Flucht.

Geklaute Safes in Mur versenkt
Erfolgreicher waren offensichtlich jene Ganoven gewesen, die unterhalb der Weinzödl-Wehr in Graz-Andritz drei aufgebrochene und ausgeräumte Safes in der Mur versenkt hatten. Die bei Niederwasser von Passanten entdeckten Stahlkästen wurden am Wochenende von Tauchern der Grazer Berufsfeuerwehr geborgen (Bild).

In der Landeshauptstadt wurden von der Polizei weitere einschlägige Delikte gemeldet: In einem Fall waren das Büro und zwei Tresore eines Gastro-Caterers in der Innenstadt das Ziel, die anderen beiden Tresoreinbrüche ereigneten sich in Geschäften in Graz-Straßgang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden