Sa, 21. Oktober 2017

"Er ist ein Kämpfer"

16.01.2014 15:16

FIA-Chef Todt glaubt an Schumachers Genesung

Der langjährige Ferrari-Teamchef Jean Todt ist von einer Genesung des schwer verletzten Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher überzeugt. "Michael ist ein Kämpfer, ich kenne seine Energie, seinen Mut und seine Beharrlichkeit. Ich glaube fest daran, dass dies den Unterschied ausmacht zu einem Zeitpunkt, an dem das Schicksal zögert", sagte der FIA-Präsident am Donnerstag in München.

Der Chef des Internationalen Automobilverbandes nahm in der bayrischen Landeshauptstadt an der Preisverleihung "Gelber Engel" des ADAC teil. Dort wurde Schumacher in Abwesenheit als Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet.

Auch wenn Schumacher noch im künstlichen Koma liege, gebe es einen Hoffnungsschimmer. "Genau an diesen müssen wir alle, die ihn lieben, glauben", erklärte Todt in seiner Laudatio. Der Franzose war zu Schumachers Erfolgszeiten bei Ferrari der Teamchef. Fünf seiner sieben Titel holte Schumacher damals mit der Scuderia.

Schumachers Zustand weiterhin stabil
Seit seinem Skiunfall am 29. Dezember 2013 liegt der mittlerweile 45-Jährige aber mit schweren Kopfverletzungen im Universitätskrankenhaus von Grenoble. Sein Zustand ist stabil, wird von den behandelnden Ärzten aber weiterhin als kritisch betrachtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).