Di, 21. November 2017

Mit 30 Jahren

13.12.2013 17:44

Unterkofler feiert 1. Sieg im Boarder-Parallel-RTL

Der Salzburger Anton Unterkofler hat am Freitag erstmals im Snowboard-Weltcup triumphiert. Der 30-Jährige entschied den Parallel-Riesentorlauf in Carezza für sich. Unterkofler setzte sich im Finale gegen den Slowenen Rok Kosir durch. Lukas Mathies belegte den dritten Rang, Benjamin Karl wurde Fünfter. Bei den Damen landete Ina Meschik unmittelbar vor Marion Kreiner auf dem vierten Rang.

Unterkofler hatte sich als 16. mit 0,03 Sekunden Vorsprung gerade noch für die K.-o.-Entscheidung qualifiziert. Im Finale trumpfte der Boarder aus St. Johann dann aber groß auf und feierte schließlich in seinem 79. Rennen den ersten Sieg. "Das ist der Wahnsinn. Als 16. der Qualifikation hatte ich nichts zu verlieren und habe Vollgas gegeben. Das nötige Glück war natürlich auch dabei, aber dass ich jetzt mit 30 Jahren das Gefühl eines Weltcupsieges auskosten darf, ist einfach nur genial", freute sich der Pongauer.

Sein Zimmerkollege Mathies, der Vorjahrszweite, bezwang im Viertelfinale Karl und im kleinen Finale den Slowenen Rok Marguc. Der Vorjahrssieger und zweifache Parallel-Weltcupsieger Andreas Prommegger blieb hingegen im Achtelfinale an der Startklappe hängen und kam noch vor dem ersten Tor zu Sturz. Er landete schließlich unmittelbar vor Siegfried Grabner an der 13. Stelle.

Meschik bei den Damen vor Kreiner Vierte
Auch bei den Damen gab es im Viertelfinale ein ÖSV-Duell. Die Kärntnerin Meschik setzte sich gegen Kreiner durch, die in der Einfahrt zum flachen Zielstück stürzte. "Nach den beiden vergangenen Saisonen, die nicht einfach für mich waren, tut dieser vierte Platz richtig gut", sagte Meschik. Julia Dujmovits, die vor Kreiner Schnellste der Qualifikation gewesen war, stürzte im Achtelfinale und belegte den neunten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden