Di, 12. Dezember 2017

Deutsche Bundesliga

14.09.2013 20:32

Dortmund nach 6:2 gegen Hamburg weiter Leader

Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der deutschen Bundesliga am Samstag erfolgreich verteidigt. Der Vizemeister besiegte den Hamburger SV mit 6:2 und liegt mit der Optimalausbeute von 15 Punkten weiter zwei Zähler vor Titelverteidiger Bayern München.

Je zweimal Pierre-Emerick Aubameyang (19., 65.) und Robert Lewandowski (73., 81.) sowie Henrich Mchitarjan (22.) und Marco Reus (74.) trafen für den BVB. Der HSV kam durch Zhi Gin Lam (27.) und Heiko Westermann (49.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Auch Bayern ohne Probleme
Titelverteidiger Bayern München hat sich ebenso keine Blöße gegeben. Der Champions-League-Sieger setzte sich zu Hause gegen Hannover 96 mit 2:0 (0:0) durch. Die Tore für das Team von ÖFB-Star David Alaba erzielten Mario Mandzukic (51.) und Franck Ribery (62.).

Alaba spielte im Gegensatz zum Nationalteam wieder als Linksverteidiger durch. Sein Team ist in der Liga seit 28. Oktober des Vorjahres (1:2 gegen Bayer Leverkusen) oder saisonübergreifend 30 Spielen ungeschlagen. Der Rekord des HSV steht seit Anfang der 80er-Jahre bei 36 Partien. Gegen Hannover gab trotz wenig glanzvoller Vorstellung die individuelle Klasse den Ausschlag.

Schweinsteiger auf der Bank
Bei Bastian Schweinsteiger musste Startrainer Pep Guardiola drei Tage vor dem Start der Champions-League-Gruppenphase gegen ZSKA Moskau kein Risiko eingehen. Der von einer Sprunggelenksverletzung genesene Mittelfeldspieler saß 90 Minuten auf der Bank. Die Leverkusener, am Dienstag bei Manchester United zu Gast, hielten mit einem 3:1 gegen Wolfsburg Schritt, liegen weiterhin nur einen Zähler hinter den Bayern.

Schalke gewinnt ohne Fuchs
Schalke 04 landete ohne den angeschlagenen ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs bei Mainz 05 den zweiten Saisonsieg. Das Goldtor zum verdienten 1:0 erzielte Neuzugang Kevin-Prince Boateng (34.). Fuchs plagen muskuläre Probleme, Landsmann Julian Baumgartlinger war bei den Mainzern über die volle Distanz im Einsatz.

Dritte Pleite in Folge für Werder
Werder Bremen kassierte die dritte Niederlage in Folge. Ohne den am Knöchel verletzten ÖFB-Spielmacher Zlatko Junuzovic schlitterten die Bremer in ein 0:3-Heimdebakel gegen Eintracht Frankfurt. Innenverteidiger Sebastian Prödl fixierte mit einem Eigentor den Endstand. Der Steirer wollte einen Querpass klären, schoss den Ball aber ins eigene Netz (77.). Hinter ihm hätte Vaclav Kadlec gelauert, der zuvor im Doppelpack getroffen hatte (14., 34.).

Einen weiteren Schritt in Richtung des angestrebten Klassenerhaltes machte der FC Augsburg. Die Schwaben landeten mit 2:1 gegen Freiburg den dritten Sieg in Serie. Freiburg dagegen wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Die Entscheidung brachte ein spätes Tor von Tobias Werner (90.). Alexander Manninger gab sein Comeback im Augsburg-Tor, U21-Teamkapitän Raphael Holzhauser wurde in der 74. Minute ausgewechselt.

Die Ergebnisse der 5. Runde:
Freitag
Hertha BSC Berlin - VfB Stuttgart 0:1
Samstag
Bayern München - Hannover 96 2:0
Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg 3:1
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 0:3
FC Augsburg - SC Freiburg 2:1
FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 0:1
Borussia Dortmund - Hamburger SV 6:2
Sonntag
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 2:1
Eintracht Braunschweig - 1. FC Nürnberg 1:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden