Mo, 18. Dezember 2017

Vor Spitals-Dienst

27.08.2013 16:54

Reiler im Afro-Look bei Dirndl-Modeshooting

"Wenn's laft, dann lafts!" Und bei Christine Reiler tut es das derzeit wie am Schnürchen. Nächsten Montag startet die schöne Frau Doktor ihren Dienst in einem Spital in Niederösterreich. "Ja, ich freue mich schon sehr auf diese neue Aufgabe", erzählt die 31-jährige Mödlingerin.

Aber es wäre nicht die Reiler, wenn sie sich davor nicht noch einmal in Pose geworfen hätte – denn ab nächster Woche wird das ihr Zeitplan nicht mehr ganz so einfach zulassen. "Das Shooting für Dirndlherz im Golfclub von Atzenbrugg war für mich so etwas wie der Tanz zwischen zwei Welten. Einerseits modle ich sehr gerne und andersrum hat mein Beruf damit überhaupt nichts zu tun", lächelt sie.

Bei dem Shooting zur "inoffiziellen" Eröffnung der Oktoberfest-Saison posierte die Frau Doktor einen ganzen Tag lang in den verschiedensten Trachten-Kreationen von Gabriela Urabl – frecher Afro-Look inklusive.

Wir bitten um Aufklärung. Wie kam es denn dazu? "Ach, ich denke mir, dass man sich ab und zu etwas trauen muss. Ich mag die Linien von der Gabi sehr, habe auch schon einige Kleider von ihr bei Ballveranstaltungen getragen." Nachsatz: "Und diese Perücke borge ich mir bestimmt noch mal bei ihr aus…"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden