Sa, 18. November 2017

RTL von Courchevel

16.12.2012 14:25

Kathrin Zettel muss sich nur Tina Maze geschlagen geben

Kathrin Zettel ist auch im Riesentorlauf von Courchevel aufs Podest gefahren. Die Niederösterreicherin musste sich am Sonntag nur der erneut sehr starken Slowenin Tina Maze, die ihre Führung im Gesamtweltcup durch diesen Sieg logischerweise ausbauen konnte, geschlagen geben. Dritte wurde die Französin Tessa Worley vor der Salzburgerin Anna Fenninger. Eva-Maria Brem wurde Achte, Michaela Kirchgasser 14. und Steffi Köhle landete auf Rang 16.

Maze gelangen als erster Rennläuferin nach Denise Karbon (27. Oktober 2007 bis 5. Jänner 2008) vier Riesentorlaufsiege en suite. Sie feierte ihren 16. Weltcup-Erfolg, den bereits zwölften im RTL, und baute ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Als erste Slowenin in der Geschichte hat sie fünf Siege in einer Saison erreicht. Maze hat nun bereits 799 Zähler auf dem Konto, es folgen die Deutsche Maria Höfl-Riesch (468), die in Courchevel nicht über Rang 26 hinauskam, sowie Zettel (440). Titelverteidigerin Lindsey Vonn aus den USA (414) schied im ersten Durchgang aus.

Die Organisatoren hatten die Piste mit Wasser verhärtet, das Eis hielt den schweren Geräten, mit denen Sonntag früh der Neuschnee rausgebracht wurde, allerdings nicht überall stand. Die wärmeren Temperaturen trugen ihren Teil dazu bei, und so quälten sich die Rennläuferinnen beim Riesentorlauf-Premierenrennen auf Weltcup-Niveau in Courchevel über einen schönen und anspruchsvollen Hang durch einen Kurs, der ihnen alles an Kraft abverlangte.

Zettel rückt Maze immer näher
"Es war ein sehr hartes Rennen. Aber ich bin stark drauf, es ist meine Lieblingsdisziplin, deshalb fahre ich auch gut. Ich freue mich einfach, dass ich so gut in Form bin", sagte Maze, der Zettel dieses Mal sehr nahe gekommen war. "Ich bin absolut happy, es wird immer knapper nach vorne. Es war ein hartes Rennen, aber ich konnte mich im zweiten besser auf die Bedingungen einstellen als im ersten, das hat super gepasst", meinte die beste Österreicherin im Gesamtweltcup.

Fenninger verpasste das Podest als Vierte, das gute Resultat stimmte sie aber zuversichtlich für kommende Aufgaben. "Im ersten Durchgang war es schwierig für mich, durch die Ausfälle zuletzt habe ich mich nicht getraut, zu riskieren. Mitten im Steilhang habe ich mir dann gedacht, das kann jetzt aber nicht sein. Und dann habe ich Gas gegeben. Im zweiten habe ich einiges besser gemacht, aber es geht sicher noch mehr", meinte die Salzburgerin.

Görgl geht wieder leer aus
Auf ein Erfolgserlebnis weiter warten muss hingegen Elisabeth Görgl, die nach dem fünften Halbzeitrang im Finale ausschied. "Sie haben die Piste 15 Stunden gewässert, da ist Wasser drinnen ohne Ende. Es macht rumpeldipumpel", sagte die Steirerin. Höfl-Riesch hatte ebenfalls schon mehr Freude an der Ausübung ihres Berufs gehabt: "Das ist kein hoher Spaßfaktor diesmal."

Eva-Maria Brem als 8. und Michaela Kirchgasser als 14. rundeten ein gutes rot-weiß-rotes Resultat ab. "Ich bin schon zufrieden, ich weiß, dass ich ganz vorne mitfahren kann, wenn ich keine Fehler mache. Diesmal waren ein paar dabei. Es war schwer, den Ski auf den Druck zu halten, weil es ihn immer wieder verschlagt", sagte Brem. Kirchgasser verbesserte sich von 26 auf 14., ein schwerer Fehler im Ersten kostete viel Zeit.

Das Ergebnis:

Rang Name Nation Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
1 MAZE Tina SLO 1:10.03 1:06.81 2:16.84
2 ZETTEL Kathrin AUT 1:10.72 1:06.34 2:17.06
3 WORLEY Tessa FRA 1:10.66 1:06.58 2:17.24
4 FENNINGER Anna AUT 1:11.36 1:06.64 2:18.00
5 HANSDOTTER Frida SWE 1:12.56 1:06.44 2:19.00
6 MANCUSO Julia USA 1:12.22 1:06.95 2:19.17
7 CURTONI Irene ITA 1:12.38 1:06.81 2:19.19
8 BREM Eva-Maria AUT 1:12.87 1:06.69 2:19.56
9 SHIFFRIN Mikaela USA 1:13.50 1:06.11 2:19.61
10 DREV Ana SLO 1:12.77 1:07.03 2:19.80
11 GISIN Dominique SUI 1:12.89 1:07.01 2:19.90
12 MÖLGG Manuela ITA 1:12.49 1:07.52 2:20.01
13 POUTIAINEN Tanja FIN 1:12.85 1:07.50 2:20.35
14 KIRCHGASSER Michaela AUT 1:14.11 1:06.25 2:20.36
15 REBENSBURG Viktoria GER 1:12.50 1:08.24 2:20.74
16 KÖHLE Stefanie AUT 1:13.13 1:07.92 2:21.05
17 GUT Lara SUI 1:12.91 1:08.25 2:21.16
18 PIETILÄ-HOLMNER Maria SWE 1:14.53 1:06.70 2:21.23
19 LINDELL-VIKARBY Jessica SWE 1:12.96 1:08.35 2:21.31
20 HÖSL Simona GER 1:13.94 1:07.57 2:21.51
21 BARIOZ Taina FRA 1:12.95 1:08.69 2:21.64
22 SEJERSTED Lotte Smiseth NOR 1:14.05 1:07.72 2:21.77
23 FANCHINI Nadia ITA 1:14.05 1:08.15 2:22.20
24 BARTHET Anne-Sophie FRA 1:14.29 1:08.02 2:22.31
25 DÜRR Lena GER 1:13.84 1:08.63 2:22.47
26 HÖFL-RIESCH Maria GER 1:12.98 1:09.98 2:22.96
27 BAUD Adeline FRA 1:14.58 1:08.46 2:23.04

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden