Fr, 15. Dezember 2017

Grand-Slam-Misere

20.07.2012 15:08

Doppler/Horst verabschieden sich ohne Satzgewinn

Clemens Doppler und Alexander Horst haben ihre Olympia-Generalprobe in Klagenfurt ordentlich verpatzt. Sie schieden ebenso wie die beiden österreichischen Damenduos am Donnerstag und Daniel Müllner/Jörg Wutzl am Freitag aus. Lediglich Alexander Huber/Robin Seidl überraschten und stehen in der Zwischenrunde.

Etwas mehr als eine Woche vor Beginn der Spiele in London musste sich das rot-weiß-rote Duo beim Beachvolleyball-Grand-Slam am Wörthersee ohne Satzgewinn bereits in der Gruppenphase verabschieden. Zum Abschluss am Freitag setzte es ein 0:2 (-17, -16) gegen die Brasilianer Pedro/Marcio Araujo.

Erklärung hatten die Routiniers dafür keine. "Keine Ahnung warum, aber es hat spielerisch überhaupt nicht funktioniert", sagte Horst. Nervös machen lassen wollte sich Österreichs Olympia-Duo von der schwachen Vorstellung so kurz vor den Spielen aber nicht. "Wir sind erfahren genug, um zu wissen wie man richtig spielt", versicherte Horst. "Es wird schwer, so ein Turnier abzuhaken. Aber genau das müssen wir tun", ergänzte Doppler.

Auch Müllner/Wutzl verloren ihr drittes Spiel. Damit ist mit den Kärntnern Huber/Seidl nur noch ein österreichisches Team im Bewerb. Die Damen hatten sich beim Heimturnier bereits allesamt am Donnerstag verabschiedet.

Huber/Seidl bleiben am Ball
Huber und Seidl hingegen konnten zum zweiten Mal in Serie überraschen. Die Kärntner Lokalmatadore besiegten am Freitag wie im Vorjahr die Niederländer Reinder Nummerdor/Richard Schuil. Nach einem 2:0 (19, 19) gegen die Europameister von 2008, 2009 und 2010 stehen Huber/Seidl als einziges österreichisches Herrenteam in der Zwischenrunde um den Achtelfinal-Einzug.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden