Di, 16. Jänner 2018

Giro d'Italia

07.05.2012 16:55

Cavendish knapp vorm Ziel gestürzt, Goss holt 3. Etappe

Mit Stürzen von einigen der Hauptakteure und einem Sieg des Australiers Matthew Goss ist am Montag der Auftritt des 95. Giro d'Italia in Dänemark zu Ende gegangen. Vortagssieger Mark Cavendish wurde im Massensprint der dritten Etappe in Horsens zu Fall gebracht, auch Taylor Phinney (USA) kam zu Sturz, behielt aber das Rosa Trikot des Spitzenreiters. Den Sieg sicherte sich Goss vor den Argentinier Juan Jose Haedo und dem US-Amerikaner Tyler Farrar. Der Salzburger Daniel Schorn klassierte sich an der 14. Stelle.

Weltmeister Cavendish befand sich 150 Meter vor dem Ziel nicht in bester Position, dann kreuzte auch noch der Italiener Roberto Ferrari seine Spur. Der Brite stürzte schwer, wurde von einem anderen Fahrer überrollt, kam aber offenbar glimpflich davon. Der Star des Teams Sky marschierte mit zerrissenem Trikot und geschultertem Rad über die Ziellinie. Phinney musste zunächst hingegen am rechten Bein verarztet werden. Die gestürzten Fahrer wurden reglementgemäß mit der gleichen Zeit wie der Sieger gewertet.

Von den fünf Österreichern mischte diesmal Schorn im Vorderfeld mit. Der Sprint-Spezialist absolviert erstmals eine dreiwöchige Rundfahrt. Der 25-jährige Vortags-Zweite Goss, der im Vorjahr noch Teamkollege von Cavendish gewesen war und heuer beim neuen Team GreenEdge unterschrieb, feierte auch seinen dritten großen Sieg in Italien nach dem Klassiker Mailand-San Remo 2011 und einer Giro-Etappe 2010. Am Dienstag folgt ein Ruhetag mit der Überstellung nach Italien - am Mittwoch folgt ein Team-Zeitfahren in Verona.

Trauerminute für Weylandt
Vor dem Start wurde in einer bewegenden Zeremonie dem im Vorjahr beim Giro zu Tode gestürzten Belgier Wouter Weylandt gedacht. Die Fahrer, unter ihnen sein damaliger Teamkollege Thomas Rohegger, neigten ihre Köpfe und einige bekreuzigten sich während der Trauerminute. Diese galt auch dem Bürgermeister von Horsens, der am Sonntag gestorben war.

Ergebnis der dritten Etappe:
1. Matt Goss (AUS) GreenEdge 4:20:53 Stunden
2. Juan Jose Haedo (ARG) Saxo Bank
3. Tyler Farrar (USA) Garmin
4. Arnaud Demare (FRA) FdJeux
5. Mark Renshaw (AUS) Rabobank
6. Thor Hushovd (NOR) BMC
7. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha
8. Romain Feillu (FRA) Vacansoleil
9. Fumiyuki Beppu (JPN) GreenEdge
10. Andrea Guardini (ITA) Farnese (alle gleiche Zeit)
Weiter:
14. Daniel Schorn (AUT) NetApp
27. Matthias Brändle (AUT) NetApp
37. Thomas Rohregger (AUT) RadioShack
158. Stefan Denifl (AUT) Vacansoleil (alle gleiche Zeit)
186. Bernhard Eisel (AUT) Sky +2:27 Minuten

Stand in der Gesamtwertung:
1. Taylor Phinney (USA) BMC 9:24:31 Stunden
2. Geraint Thomas (GBR) Sky +0:09 Minuten
3. Alex Rasmussen (DEN) +0:13
4. Manuele Boaro (ITA) Saxo Bank +0:15
5. Ramunas Navardauskas (LIT) Garmin +0:18
6. Gustav Erik Larsson (SWE) Vacansoleil +0:22
7. Brett Lancaster (AUS) GreenEdge +0:23
8. Matthew Goss (AUS) GreenEdge +0:23
9. Marco Pinotti (ITA) BMC +0:24
10. Jesse Sergent (BEL) RadioShack +0:26
Weiter:
46. Thomas Rohregger (AUT) RadioShack +0:43
48. Matthias Brändle (AUT) NetApp +0:43
75. Daniel Schorn (AUT) NetApp +0:52
93. Stefan Denifl (AUT) Vacansoleil +0:58
186. Bernhard Eisel (AUT) Sky +3:13

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden