Mi, 21. Februar 2018

3:2 in Linz

22.03.2012 23:05

KAC startet mit Sieg in die Finalserie der Eishockey-Liga

In einem rassigen Auftaktspiel der "best of seven"-Finalserie der heimischen Eishockey-Liga hat der KAC die Black Wings Linz am Donnerstag mit 3:2 besiegt. Per Doppelpack von Johannes Kirisits verwandelten die Klagenfurter im Schlussdrittel einen 1:2-Rückstand noch in einen Sieg. Das nächste Sieg steigt am Sonntag ab 17.30 Uhr in Klagenfurt.

Vom ersten Bully weg entwickelte sich eine packende Partie, in der die favorisierten Gastgeber sich im ersten Drittel trotz einer Torschuss-Quote von 19:8 nicht belohnten und es nach 20 Minuten 0:0 stand. Immer wieder fanden die Linzer in KAC-Goalie Andy Chiodo ihren Meister. So auch Routinier Curtis Murphy mit seinem Schuss in der 15. Minute.

Ausgerechnet als der 35-jährige Verteidiger im zweiten Drittel auf der Strafbank saß, gelang dem Linzer Dauerbrenner Philipp Lukas in seiner 12. Saison beim EHC mit einer beherzten Einzelaktion das 1:0 in Unterzahl (26./SH). Beflügelt vom Führungstor legten die Black Wings durch Rob Hisey nur vier Minuten später nach, als der Techniker einen Pass von Franklin MacDonald zum 2:0 verwertete (30.).

Später Siegestreffer
Doch die Rotjacken aus Kärnten blieben unbeeindruckt und kamen durch Tyler Scofield, dessen verdeckter Schuss durch die Beine von EHC-Verteidiger Alavaara ging, auf 2:1 (36.) heran. Im letzten Drittel war mit dem Ausgleichstor für den 29-fachen Meister durch Johannes Kirisits in Überzahl (46.) das Match wieder offen. Die Gastgeber waren sichtlich geschockt, der KAC am Drücker und zwei Minuten vor Spielende gelang erneut Kirisits der vielumjubelte Siegestreffer zum Auswärtserfolg.

Stimmen zum Spiel
Rob Daum, Trainer der Linzer: "Wir haben nach einem guten Start kein Kapital geschlagen. Das erste Tor des KAC hat dann das Spiel gedreht. Wir müssen öfter im Powerplay scoren, das haben wir nicht gemacht. Wenn wir da nicht zuschlagen, können wir nicht gewinnen. Sonntag ist wieder eine neue Aufgabe, wir werden uns darauf vorbereiten und bereit sein."

Christian Weber, Trainer des KAC: "Wir haben nicht gut angefangen, Linz war da besser. Aber wie die Mannschaft zurückgekommen ist, war unglaublich. Ich habe aber schon zwei, drei Sachen gesehen, die wir nachbessern müssen. Diese Leistung genügt nicht, wenn wir auch zu Hause gewinnen wollen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden