Fr, 23. Februar 2018

Abfahrt in Kvitfjell

03.03.2012 12:23

Klaus Kröll siegt und übernimmt Führung im Spezialweltcup

Der sechste Abfahrtssieg von Klaus Kröll ist perfekt. Nachdem er am Freitag den Super-G von Kvitfjell gewonnen hatte, triumphierte der Steirer am Samstag auch in der Abfahrt. Um zwei Hundertstel verwies Kröll den Norweger Kjetil Jansrud auf Platz zwei bzw. dessen Landsmann Aksel Lund Svindal (+0,48 Sekunden) auf den dritten Rang. Beat Feuz (+0,66) wurde Vierter. Mit dem Triumph luchste Kröll auch Altmeister Didier Cuche die Führung im Abfahrtsweltcup ab. Der Schweizer kam mit 1,32 Sekunden Rückstand über Platz zehn nicht hinaus.

Bei allen fünf Zwischenzeiten hatte Kröll einen Rückstand auf den bis dahin führenden Jansrud aufgewiesen. Mit einem fulminanten Endspurt katapultierte sich der "Bulle von Öblarn" allerdings doch noch an die Spitze. "Ich habe die Fahrt vom Kjetil gesehen und erkannt, dass sie sehr gut war. In der Zielkurve hatte er allerdings einen kleinen Fehler - da habe ich gewusst, wenn etwas drin ist, dann da unten", meinte Kröll, der die leichte Unsicherheit Jansruds perfekt auszunutzen wusste. "Die ganze Saison läuft schon super, und ich kann es endlich auch in den Rennen umsetzen", jubelte Kröll, der jetzt mit 48 Punkten Vorsprung auf Didier Cuche den Abfahrtsweltcup anführt.

Auch darüber zeigte sich der ÖSV-Star sehr erfreut: "Etwas Geileres, als das Rote Trikot des Führenden im Abfahrtsweltcup überzuziehen, gibt es eigentlich nicht. Ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt in Front bin und hoffe, dass ich auch die Kristallkugel holen kann."

Feuz jetzt 55 Punkte vor Hirscher
Nicht ganz so viel Grund zum Jubeln hatte der Schweizer Beat Feuz. Nachdem er am Freitag noch ex aequo mit Klaus Kröll den Super-G für sich entschieden hatte und damit im Gesamtweltcup an Marcel Hirscher vorbeigezogen war, reichte es am Samstag in der Abfahrt "nur" für Platz vier. So holte er 50 Punkte und damit weniger, als Hirscher wohl befürchtet hatte. Feuz liegt damit im Gesamtweltcup 55 Punkte vor Hirscher, für den trotz seiner Abstinenz bei den Speedbewerben nach wie vor alles drin ist im Kampf um den Gesamtweltcup.

Feuz war trotzdem glücklich: "Mit Platz vier bin ich sehr zufrieden. Die wichtigen 50 Punkte im Gesamtweltcup nehme ich gerne mit. 150 Zähler in zwei Rennen sind nicht so schlecht."

Außer Triumphator Kröll schaffte es kein ÖSV-Läufer in die Top Ten. Romed Baumann (+1,50) fuhr auf Platz 13, Joachim Puchner (+1,58) wurde 15., Max Franz (+1,78) 20., Georg Streitberger (+1,85) landete auf Platz 23, Hannes Reichelt (+2,06) auf Rang 26.

US-Amerikaner Fisher schwer gestürzt
Überschattet wurde das Rennen von einem Sturz von Erik Fisher. Der mit Startnummer 26 ins Rennen gegangene US-Amerikaner blieb nach seinem Ausfall auf der Strecke liegen und musste vom US-Teamarzt betreut werden. Das Rennen wurde daraufhin etwa für eine halbe Stunde unterbrochen.

Das Ergebnis:

Rang Läufer Nation Zeit
1 KRÖLL Klaus AUT 1:45.76
2 JANSRUD Kjetil NOR 1:45.78
3 SVINDAL Aksel Lund NOR 1:46.24
4 FEUZ Beat SUI 1:46.42
5 PARIS Dominik ITA 1:46.63
6 POISSON David FRA 1:46.64
7 JANKA Carlo SUI 1:46.82
8 THEAUX Adrien FRA 1:46.91
9 THOMSEN Benjamin CAN 1:47.07
10 CUCHE Didier SUI 1:47.08
11 FILL Peter ITA 1:47.10
12 GUAY Erik CAN 1:47.12
13 BAUMANN Romed AUT 1:47.26
14 INNERHOFER Christof ITA 1:47.29
15 KLOTZ Siegmar ITA 1:47.34
15 CLAREY Johan FRA 1:47.34
15 PUCHNER Joachim AUT 1:47.34
18 FAYED Guillermo FRA 1:47.42
19 DIXON Robbie CAN 1:47.49
20 FRANZ Max AUT 1:47.54
20 ZURBRIGGEN Silvan SUI 1:47.54
22 BERTRAND Yannick FRA 1:47.56
23 STREITBERGER Georg AUT 1:47.61
24 DEFAGO Didier SUI 1:47.63
25 OLSSON Hans SWE 1:47.73
26 REICHELT Hannes AUT 1:47.82
27 ROMAR Andreas FIN 1:47.89
28 SANDER Andreas GER 1:47.91
28 HUDEC Jan CAN 1:47.91
30 GANONG Travis USA 1:47.96

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden