Mi, 18. Oktober 2017

Sturm der Liebe

22.09.2011 16:34

Kate Winslet soll mit dem Neffen von Branson liiert sein

Von einem "Sturm der Liebe" kann Kate Winslet offenbar berichten: Während des Tropensturms, der im August das Haus von Richard Branson auf seiner Luxus-Insel Necker-Island durch Blitze entzündete und völlig zerstörte, soll die britische Hollywoodschauspielerin Gerüchten zufolge dem Neffen des Milliardärs nähergekommen sein.

Gemeinsam erlebte Gefahren schweißen Menschen einfach zusammen und das ist hier offenbar passiert. Die 35-jährige Hollywoodschauspielerin und Richard Bransons noch verheirateter Neffe Ned Rocknroll seien beide zu Gast in der Villa des Virgin-Gründers in der Karibik gewesen, als dort eines Nachts ein Feuer ausbrach. Alle Gäste mussten flüchten, Winslet brachte damals neben ihren Kindern auch Bransons 90-jährige Mutter Eve aus dem brennenden Gebäude in Sicherheit.

Seit dem Abenteuer seien Winslet und Ned ein Paar, berichtet die britische Zeitung "Sun". Ein erstes gemeinsames Foto der beiden kursiert bereits - aufgenommen diese Woche. Es zeigt Winslet, wie sie sich in London zum lächelnden Ned umdreht, der im weißen Hemd, dunklen Hosen und Hosenträgern hinter ihr geht. Beide sind auf dem Weg zu einer Gedenkveranstaltung für Bransons Vater Ted.

Der 33-Jährige, der sich selbst den lustigen Namen "Rocknroll" verpasst hat, arbeitet für Bransons Weltraum-Fluglinie Virgin Galactic. Anfang des Jahres hat er sich von seiner Frau Eliza Cowdray getrennt, mit der er seit 2009 verheiratet ist.

Winslet selbst hat bereits zwei Scheidungen hinter sich. Im Frühjahr 2010 war ihre Ehe mit dem Regisseur Sam Mendes offiziell vorbei. Neun Jahre zuvor hatte sie sich nach drei Jahren Ehe von Jim Threapleton, dem Vater ihrer Tochter Mia, scheiden lassen. Mit Mendes hat Winslet den Sohn Joe.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).