Mo, 28. Mai 2018

Streik beendet

06.09.2011 10:40

Serie A kann mit 14 Tagen Verspätung endlich beginnen

Nach scharfen Auseinandersetzungen haben sich die italienischen Fußballprofis und die 20 Serie-A-Klubs am Montag über einen neuen Rahmenvertrag für die nächste Saison geeinigt. Damit kann die Meisterschaft mit zwei Wochen Verspätung beginnen. Wegen des Streiks war der ursprünglich am 27. August geplante Meisterschaftsbeginn in Italien abgesagt worden. Die Serie A beginnt nun am kommenden Freitag mit dem Spitzenspiel zwischen Meister AC Milan und Lazio Rom.

Der vorläufige Übergangsvertrag wurde im Sitz des Fußballverbands in Rom vom Präsidenten der Gewerkschaft, Damiano Tommasi, und Liga-Chef Maurizio Beretta unterzeichnet. Verbandschef Giancarlo Abete hatte sich in den vergangenen Tagen unermüdlich als Vermittler eingesetzt, um eine Lösung des Streiks zu erreichen.

Der nun unterzeichnete Kontrakt ist bis Juni 2012 gültig und soll beiden Seiten genügend Zeit für die Ausarbeitung eines neuen Lizenzspielervertrags geben. Der vorherige war im Sommer 2010 ausgelaufen. Seitdem stritten die Profis und die Liga um den Nachfolgevertrag. Bereits in der vergangenen Saison hatte die Fußballer-Gewerkschaft zweimal Streiks ausgerufen, diese dann aber jeweils kurzfristig abgesagt.

Hauptstreitpunkt wird noch ausdiskutiert
Hauptstreitpunkt blieb bis zuletzt die Organisation des Trainings. Nach dem Kompromissvorschlag der Liga soll der Punkt nun innerhalb von zwei Wochen geklärt werden. Die Klubs wollen ihre Kader in verschiedene Trainingsgruppen unterteilen können. Die Spieler lehnen dies ab, weil sie befürchten, dass in Ungnade gefallene Profis vom Training ausgeschlossen werden könnten. Sollte innerhalb von zwei Wochen keine Einigung erzielt werden, wollen beide Seiten einen Schlichterspruch von Verbandspräsident Abete akzeptieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden