Di, 20. Februar 2018

Play-off-Rückrunde

23.08.2011 23:02

Bayern spaziert ohne Mühe in die CL-Gruppenphase

Der FC Bayern München hat die Qualifikation in der Champions League im Schongang gemeistert. Deutschlands Rekordmeister setzte sich nach einem 2:0 in München auch im Play-off-Rückspiel der Königsliga gegen den FC Zürich mit 1:0 durch. DFB-Teamstürmer Mario Gomez sorgte bereits beim ersten konstruktiven Bayern-Angriff in der 7. Minute nach Vorarbeit von Toni Kroos und Thomas Müller für die Entscheidung zugunsten der Bayern.

ÖFB-Teamspieler David Alaba kam bei den Bayern ab der 72. Minute für Müller aufs Spielfeld. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits gelaufen. Für die mit Franck Ribery, aber ohne den angeschlagenen Arjen Robben in der Startformation angetretenen Bayern war der Einzug in die millionenschwere Gruppenphase nach dem 1:0 erledigt. Die Heynckes-Elf verwaltete im mit 23.600 Zuschauern ausverkauften Letzigrund das Resultat ohne große Probleme.

Torschütze Gomez blieb aufgrund einer Oberschenkelverhärtung nach dem Seitenwechsel in der Kabine. Auffälligster Akteur war Franck Ribery, der von den Schweizern kaum zu bremsen war. Nach 90 Minuten war das Schaulaufen der Bayern vor den entspannten Gesichtern der Vereinsbosse beendet. Zum dritten Mal im Play-off angetreten, gaben sich die Münchner zum dritten Mal keine Blöße.

Zagreb zittert sich in Gruppenphase
Den Sprung in die Gruppenphase schafften am Dienstag auch Villarreal, Apoel Nikosia und Dinamo Zagreb. Villarreal drehte das 0:1 aus dem Hinspiel gegen Odense BK mit einem klaren 3:0 in Spanien. Zyperns Meister Nikosia schaffte im Heimspiel gegen Polens Champion Wisla Krakau nach einem 0:1 mit einem 3:1 ebenfalls die Wende. Zagreb zitterte sich in die Champions League. Die Kroaten unterlagen Malmö in Schweden zwar 0:2, das 4:1 aus dem Hinspiel reichte aber zum Aufstieg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden