Fr, 15. Dezember 2017

Nur kurz im Einsatz

19.08.2010 16:06

Arnautovic kickt für Werder Bremen - und ist glücklich

Problem-Kicker Marko Arnautovic scheint sich bei Werder Bremen eingelebt zu haben. Die anfänglichen Streitereien zwischen ihm und Trainer Thomas Schaaf scheinen jetzt beigelegt zu sein (siehe Infobox). Am Mittwoch stand der 21-Jährige bei der Champions-League-Qualifikation gegen Sampdoria Genua auf dem Platz. Allerdings kam er erst in der 89. Minute zum Einsatz.

Werder Bremen steht kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Beim Heimspiel gegen Genua siegte Werder mit 3:1. Mit dabei: Österreichs Exportschlager Marko Arnautovic. Der 21-Jährige war zwar nur kurz auf dem Feld, gab sich aber bei den anschließenden Interviews ungewohnt bescheiden.

Er zeigt Teamgeist
Wie das gesamte grün-weiße Werder-Lager ärgert sich auch Marko Arnautovic über das Gegentor in der letzten Minute. Doch es tut seiner Freude über den über den klaren Erfolg keinen Abbruch, wie er sagt. Er sei sehr glücklich, dass sein neuer Verein so gut gespielt habe. "Wir sind dabei, unsere Wettkampfform zu finden. Und wir haben ein gutes Ergebnis erzielt, natürlich war der späte Gegentreffer für uns aber etwas unglücklich", meinte Arnautovic. Er selbst müsse jetzt weiter hart an sich arbeiten und gut trainieren, damit er sich einen Platz in der Mannschaft erkämpfe.

Nach seiner Zeit bei Twente Enschede war Marko Arnautovic bei Inter Mailand unter Vertrag. Er kennt also die italienischen Vereine nur zu gut und spricht aus Erfahrung. "Wir haben einen ersten Schritt in die Champions League gemacht. Sampdoria ist aber sehr heimstark, also müssen wir auch im Rückspiel aufpassen und konzentriert bleiben."

Auch Prödl für Werder im Einsatz
Sebastian Prödl war sogar am 2:0 unmittelbar beteiligt. In der 67. Minute wurde der Innenverteidiger nach einem Corner im Strafraum gehalten, den dafür verhängten Elfer verwandelte sein Kapitän Torsten Frings. Die nächste Chance für die beiden Österreicher eröffnet sich schon am Samstag zum Auftakt der Bundesliga auswärts gegen TSG 1899 Hoffenheim. Das Rückspiel gegen Sampdoria Genua findet am 24. August statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden