Do, 26. April 2018

Will anonym bleiben

07.02.2018 12:42

Amerikanerin lehnt Jackpot von 560 Mio. Dollar ab

Ein Lottogewinn ist der Traum von vielen Menschen – unvorstellbar der Gedanke, dass ein Glückspilz einen Millionenbetrag einfach so ablehnt. Doch genau das ist in den USA passiert: Der Gewinnerin von 560 Millionen Dollar (rund 453 Millionen Euro) war ihre Anonymität wichtiger als der Jackpot – und so verzichtete sie auf den hohen Betrag aus der Powerball-Lotterie.

Die Dame stammt aus dem Bundesstaat New Hampshire. Dieser sieht per Gesetz vor, dass Name, Wohnort und die Gewinnsumme eines Lottogewinners veröffentlicht werden. Doch die Frau, die die sechs Richtigen tippte, lehnte dies vehement ab. Sie habe Angst vor Kriminellen und möchte nicht als Millionärin erkannt werden.

"Sie ist eine langjährige Bewohnerin von New Hampshire und ein engagiertes Gemeindemitglied", erklärt Steven Gordon, der Anwalt der Frau, gegenüber der "Washington Post". "Sie will diese Arbeit fortsetzen und die Freiheit haben, weiterhin einkaufen zu gehen oder an öffentlichen Events teilzunehmen, ohne dafür bekannt zu sein, die Gewinnerin von einer halben Milliarde Dollar zu sein."

Schutz vor Betrug und Amtsmissbrauch
Doch einfach so wollte die Gewinnerin auch nicht auf das Geld verzichten und zog vor Gericht. Dieses wollte allerdings keine Ausnahme machen – diese Entscheidung wurde auch vom Justizminister von New Hampshire bestätigt. Die Veröffentlichung der persönlichen Daten diene dem Schutz gegen Betrug und Amtsmissbrauch. Die Lotterie nutzt diese Bestimmung freilich auch für Werbezwecke: Denn was ist verlockender für potenzielle Lotterie-Teilnehmer, als wenn glückliche Gewinner mit einem riesigen Scheck in der Hand aus der Zeitung strahlen?

Es hätte nur eine Möglichkeit für die unglückliche Dame gegeben, den Gewinn einzustreifen und trotzdem anonym zu bleiben: eine Stiftung zu gründen. Das hätte die Frau aber schon tun müssen, bevor sie den Lotterieschein ausgefüllt hatte.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden