Di, 20. Februar 2018

Schwere Verletzungen

03.02.2018 20:36

Olympia-Aus für Wiles nach Sturz in Garmisch

Die in der ersten Garmisch-Abfahrt am Samstag gestürzte Ski-Rennläuferin Jacqueline Wiles hat sich schwere Verletzungen zugezogen und fällt für die Olympischen Spiele in Südkorea aus. Die 25-jährige US-Amerikanerin erlitt laut Informationen des Ärzteteams in Garmisch-Partenkirchen einen Kreuzbandriss, einen Wadenbeinbruch und einen Bruch des Schienbeinkopfes.

Wiles werde bis Sonntag einer Schmerztherapie unterzogen. Sofern es keine Komplikationen gibt, dürfe sie dann in die USA reisen, wo die operative Behandlung erfolgen soll. Laut Unfallchirurg Christoph Mößmer, Leitender Oberarzt im Klinikum Garmisch-Partenkirchen, habe die Sportlerin Glück gehabt, da die Brüche relativ leicht zu operieren seien.

Lindsey Vonn, die Siegerin der Abfahrt, war nach dem Crash ihrer Teamkollegin sehr mitgenommen. Der Superstar im US-Team hat Wiles über ihre Stiftung finanziell unterstützt, als diese in Gefahr geriet, aus dem Verbandskader zu fallen. Nach dem Rennen am Samstag sagte Vonn, dass Wiles vor ihrem Sturz ein zu hohes Risiko eingegangen sei. "Sie ist eine Kämpferin, sie will immer eine guten Fight zeigen", meinte die 33-Jährige.  "Ich kann gar nicht so richtig feiern, das ist schwer für unser Team. Sie ist ein super Charakter", betonte Vonn nach ihrem 80. Weltcupsieg.

Nach einem Fahrfehler wollte sich Wiles unbedingt im Rennen halten. Bei dem Versuch wurde sie ausgehebelt, ihr Knie drehte sich geradezu grausig aus. Wiles blieb minutenlang liegen, versuchte zwischenzeitlich sogar, auf eigenen Beinen ins Ziel zu gelangen - allerdings erfolglos.

Mehr zum Rennen lesen Sie hier!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden