Do, 19. April 2018

Emma und Anna

26.01.2018 09:15

Babyglück in Tirol: Zwei Geburten im Rettungswagen

Es passierte schon wieder – und das gleich zweimal: Nach Baby Dominic Ende Dezember 2017 kamen am Sonntag die kleine Emma beziehungsweise am Montag die kleine Anna im Rettungswagen zur Welt. Zwei Teams des Samariterbundes Tirol wurden kurzerhand zu Geburtshelfern. Erfreulich: Beide Babys kamen gesund zur Welt.

Schauplatz 1 – Angerberg: Bei der 35-jährigen Slava setzten um kurz nach Mitternacht die Wehen ein, sie verständigte die Einsatzkräfte. Ein Rettungs- sowie Notarztteam wollten sie sofort ins Krankenhaus Kufstein bringen, doch sie hatten die Rechnung ohne die kleine Emma gemacht. „Als wir beim Krankenhaus ankamen, wurden die Wehen immer stärker. Wir hatten keine Zeit mehr, die Patientin hineinzubringen“, erklärt GF Gerhard Czappek. Die Hebamme wurde kurzerhand ins Einsatzfahrzeug geholt und um 1.48 Uhr erblickte Emma schließlich das Licht der Welt.

Schauplatz 2 – Aldrans: Auch bei der 36-jährigen Patricia setzten plötzlich die Wehen ein, ihr Mann wollte sie in die Uniklinik Innsbruck bringen. Doch in diesem Fall war es die kleine Anna, die etwas dagegen hatte. „Der Mann rief uns von einem Parkplatz in Aldrans aus an. Als wir dort ankamen, war die Geburt schon in vollem Gange“, so Czappek. Nur wenige Minuten später, um 22.29 Uhr, kam Anna im Fahrzeug ihrer Eltern auf die Welt. Beim Besuch der Sanitäter Martin Utano und Florian Höck war die Freude bei allen sehr groß.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden