Sa, 21. Oktober 2017

Schwere Unfälle

09.06.2009 18:09

Lkw von Lokomotive gerammt

Ein Lkw mit Anhänger ist am Dienstagnachmittag auf einem Bahnübergang im Bezirk Tulln von einer Verschublokomotive gerammt worden. Der 63-jährige Lenker aus Hartberg (Oststeiermark) erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Etwa zur selben Zeit kam es auch im Bezirk Zwettl zu einem Auffahrunfall am Truppenübungsplatz Allentsteig, bei dem drei Kadersoldaten leicht verletzt wurden.

Zu dem Zusammenstoß mit der Lok an der neu errichteten Begleitstraße zwischen Freundorf und Judenau war es gekommen, weil der Lkw-Fahrer das rote Blinklicht an der Eisenbahnkreuzung offenbar missachtet hatte.

Der Lkw-Zug wurde bei dem Zusammenprall zur Seite geschleudert und schwer beschädigt, der oststeirische Lenker in das Landesklinikum Tulln eingeliefert. Die Bahnstrecke war während der Aufräumarbeiten für etwa zwei Stunden gesperrt. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Fahrzeuge bei Übung zusammengestoßen
Bei dem Auffahrunfall am Truppenübungsplatz Allentsteig waren nach Angaben des Militärkommandos Niederösterreich Fahrzeuge einer Truppe aus Salzburg bei einem Übungsmanöver kollidiert.

Nach der Erstversorgung durch Heeressanitäter wurden die Verletzten zur Kontrolle in das Landesklinikum Zwettl gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Das Militärkommando Niederösterreich hat zur Klärung der Unfallursache eine Untersuchungskommission eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).