Di, 24. April 2018

Große Meisterparty

17.05.2009 22:41

Inter gewinnt gegen Siena 3:0

Inter Mailand hat die Rechtmäßigkeit seines vierten italienischen Meistertitels in Serie am Sonntagabend eindrucksvoll unterstrichen. Der alte und neue Meister besiegte den AC Siena vor 83.000 begeisterten Zuschauern im ausverkauften Giuseppe-Meazza-Stadion souverän mit 3:0. Die Tore erzielten Esteban Cambiasso (44.), Mario Balotelli (52.) und Zlatan Ibrahimovic (76.). Der 17. Meistertitel der Vereinsgeschichte war bereits am Samstag durch eine 1:2-Niederlage des Erzrivalen AC Milan gegen Udinese festgestanden (siehe Infobox!).

Die Inter-Spieler waren vor Spielbeginn durch ein Spalier ins Stadion eingelaufen und hatten eine riesige Meisterfahne geschwenkt. Rund um das Spiel feierten die Tifosi mit Autokorsos und Feuerwerken. "Nächstes Jahr folgt Nummer fünf", prophezeite Clubchef Massimo Moratti. Und Stürmerstar Ibrahimovic ging gar noch einen Schritt weiter. "Nächste Saison gewinnen wir alles", versprach der Schwede - und meinte damit auch die Champions League. Sein 22. Saisontor hatte Ibrahimovic erzielt, nachdem ihn Startrainer Jose Mourinho gegen seinen Willen auf dem Feld gelassen hatte.

Juve vor leeren Rängen nur Remis gegen Bergamo
Bereits zuvor kam Juventus Turin im Geisterspiel gegen Atalanta Bergamo nicht über 2:2 hinaus. Vor aufgrund rassistischer Zuschauerausschreitungen leeren Rängen traf Luca Cigarini (2.) zur frühen Führung für die Gäste, Vincenzo Iaquinta (26.) und Cristiano Zanetti (36.) brachten Juve aber voran. Garics-Ersatzmann Maximiliano Pellegrino (44.) traf aber noch vor der Pause zum schlussendlichen Endstand. Torhüter Alexander Manninger saß bei Juve auf der Ersatzbank.

Garics in der 42. Minute verletzt ausgeschieden
Kein Glück hatte auch ÖFB-Teamspieler György Garics, der bei Bergamo in der 42. Minute verletzt ausgetauscht werden musste. Der Verteidiger zog sich nach ersten Informationen offenbar eine Wadenblessur zu. Juventus liegt nach dem siebten Spiel ohne Sieg in Serie zwei Runden vor Saisonende damit nur noch einen Zähler vor Fiorentina, das Sampdoria Genua 1:0 besiegte. Platz vier bedeutet einen Startplatz in der Champions-League-Qualifikation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden