Sa, 18. November 2017

Ganz schön blöd

18.01.2009 12:09

Diebin verlor auf der Flucht ihr Passfoto

Eine gemeine Taschendiebin jagt die Stadtpolizei in Baden - und "Kommissar Zufall" unterstützt die Beamten. Denn als ein Coup in enem Supermarkt scheiterte, verlor die Täterin auf der Flucht ihren eigenen Einkaufskorb. Ein Ermittler: "Darin entdeckten wir ein Foto der Verdächtigen." Die Fahndung läuft auf Hochtouren.

Die Unbekannte hatte sich in einem Geschäft an eine Pensionistin herangeschlichen. Blitzschnell griff sie in deren Einkaufswagen, schnappte sich die Geldbörse und wollte damit verschwinden. Doch der Mann des Opfers bekam die dreiste Diebin zu fassen.

"Als sich die Frau losriss, ließ sie nicht nur die Beute, sondern auch ihre eigene Tasche fallen", so ein Polizist. Vorerst unerkannt, konnte die Täterin flüchten.

Passfoto der Verdächtigen entdeckt
Einen Ausweis hatte die Kriminelle zwar nicht zurückgelassen, doch die Beamten fanden immerhin ein Passbild. "Das Foto passt zu den Beschreibungen der Zeugen", sagt ein Fahnder. Die Verdächtige ist 20 bis 30 Jahre alt, dunkelhaarig und war mit einem schwarzen Mantel sowie weißen Schuhen bekleidet. Ein Ermittler: "Wir gehen davon aus, dass die Diebin bereits öfters zugeschlagen hat." Hinweise an die Telefonnummer 02252/400-435.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Foto: Stadtpolizei Baden

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden