Di, 12. Dezember 2017

Auf Crash-Tour

05.11.2008 15:17

Tokio-Hotel-Star Gustav verursacht Unfall

Tokio-Hotel-Drummer Gustav Schäfer, im Bild mit seinen Band-Kollegen Bill und Tom Kaulitz, hat am Dienstagnachmittag im deutschen Magdeburg mit seinem Auto eine Straßenbahn gerammt. Der 20-Jährige und zwei Beifahrer sind bei dem von dem Musiker verursachten Unfall leicht verletzt worden.

Der Drummer soll laut „Bild“-Zeitung auf einer wahren Crash-Tour durch Magdeburg gewesen sein. Mit seinem schwarzen 3er BMW soll er wie ein Rowdy eine Autoschlange überholt und danach auf eine gesperrte Straßenbahnspur gefahren sein. Eine nachkommende Straßenbahn rammte das Auto des Musikers und schleuderte es zurück auf die reguläre Fahrbahn. Dabei wurden zwei weitere Autos beschädigt.

Mit im Auto des Tokio-Hotel-Stars saßen eine 29-jährige Frau und ein 29-jähriger Mann aus Hamburg. Alle drei seien bei dem Unfall nur leicht verletzt worden, heißt es. Sie seien in der Uniklinik Magdeburg ambulant behandelt worden. Gegen Schäfer wird nach Angaben der Zeitung wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Am Donnerstag muss Gustav übrigens wieder fit sein. Denn am Abend finden in Liverpool die European Music Awards 2008 statt. Die Band ist in den Kategorien „Bester Act aller Zeiten“ und „Headliner“ nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden