Sa, 21. Juli 2018

Schwerer Vorwurf

04.10.2007 13:01

Kid Rock: "Pam log wegen Fehlgeburt"

Kid Rock behauptet in einem Interview, dass seine Ex-Frau Pamela Anderson, mit der der Musiker gerade einmal vier Monate verheiratet war, gelogen hat, als sie behauptete, sie hätte eine Fehlgeburt erlitten.

Kid Rock erzählte dem US-Magazin „Rolling Stone“, wie es zu dieser Lüge gekommen sei. Er, so der 36-Jährige, habe seine Frau am Set ihres neuen Films in Kanada besuchen wollen. Doch da sei dieses Lakers-Spiel gewesen, das er nicht habe verpassen wollen. Also habe er Pamela angerufen, um ihr zu sagen, dass sich seine Ankunft verzögere und er erst am Wochenende zu ihr fliege. Das habe dann dazu geführt, dass sie Sachen gesagt habe wie: „Du kümmerst dich gar nicht um mich bla bla bla...“ Dann habe sie plötzlich gemeint: „Ich hatte gerade eine Fehlgeburt.“ Und aufgelegt.

Im November gab der damalige Sprecher der Ex-„Baywatch“-Nixe eine Bestätigung der Fehlgeburt heraus und bat, „die Privatsphäre Pamelas in dieser schweren Zeit zu respektieren“. Doch Kid Rock glaubt nicht daran, dass es tatsächlich eine Fehlgeburt gegeben hat.

„Als ich nach Vancouver kam, feierte sie in diesem Restaurant, trank Champagner und tanzte auf den Tischen. Eine schnelle Erholung von einer Fehlgeburt, oder?“, so der 36-Jährige in dem Interview. Pamela schrieb zu Kid Rocks Vorwurf auf ihrer Webseite: „Er ist verzagt. Es ist so traurig. Aber ich will mich nicht mit ihm bekriegen.“

Pamela hat zwei Söhne aus ihrer Ehe mit Rockstar Tommy Lee, den achtjährigen Dylan und den zehnjährigen Brandon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.